Der Tag beim VfL Osnabrück VfL Osnabrück: Intensität hochfahren vor Paderborn-Spiel

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Machte in Paderborn seine letzte Partie für den VfL Osnabrück: Simon Tüting (rechts). Foto: imago/pmkMachte in Paderborn seine letzte Partie für den VfL Osnabrück: Simon Tüting (rechts). Foto: imago/pmk

Osnabrück. Die Intensität langsam wieder hochfahren will Daniel Thioune als Trainer des Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim SC Paderborn. Im letzten Jahr war in der Benteler-Arena für den VfL nichts zu holen...

Training: Morgens Athletiktraining, am Nachmittag (15 Uhr) eine Einheit auf der Illoshöhe: An diesem Mittwoch geht die Vorbereitung des VfL auf das Spiel am Samstag beim Spitzenreiter SC Paderborn weiter - mit erhöhter Intensität, wie Trainer Daniel Thioune sagte. Marcos Alvarez und Marius Gersbeck, die gestern pausierten, sollen dann wieder dabei sein.

Rückblick auf die letzte Saison: Mit einer dezimierten Elf, unter anderem ohne die verletzt fehlenden Christian Groß und Anthony Syhre, reiste der VfL kurz vor Weihnachten 2016 zum SCP – und kassierte eine 1:3-Pleite. Hier gibt es den Bericht von damals – und hier die Bewegtbilder.


Karten für Paderborn: Nur noch an diesem Mittwoch gibt es im Fanshop am Stadion Karten für das Spiel am Samstag beim SC Paderborn. Stehplätze kosten 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), Sitzplätze 20 Euro. Der VfL empfiehlt den Vorverkauf, weil Karten an den Tageskassen 1,50 Euro teurer sind.

Mitgliederversammlung: Keine vier Wochen sind es mehr bis zur Mitgliederversammlung der Lila-Weißen. Am Sonntag, 26. November, (ab 11 Uhr) wird in der Osnabrückhalle (Raum Derby) unter anderem ein neuer Präsident gewählt. Kandidat Manfred Hülsmann hat in einem NOZ-Interview einige Fragen im Vorfeld beantwortet.

Budenzauber im Emsland: Bei der 5. Auflage des Budenzaubers Emsland erreichte die VfL-Traditionsmannschaft an diesem Dienstag in der Lingener Emslandarena immerhin den vierten Platz.

Niedersachsenpokal: Am 10. November werden die Halbfinals des NFV-Pokals ab 19 Uhr im Sporthotel Fuchsbachtal (Barsinghausen) ausgelost – im Rahmen eines Workshops mit allen Teams. Mit einem Sieg in der wohl an Ostern 2018 stattfindenden Partie kann der VfL in den DFB-Pokal 2018/19 einziehen. Mögliche Gegner sind Arminia Hannover (Oberliga), SSV Jeddeloh und Drochtersen/Assel (jeweils Regionalliga). Hier die Übersicht zu den Landespokalen der Drittligisten, die nach Pleiten für Zwickau und Chemnitz bei unterklassigen Gegnern am Reformationstag offenbart: Sieben Klubs sind in ihren Wettbewerben schon raus...

Lila-weiße Nacht: Am Freitag, 17. November, feiert der VfL nach dem Spiel gegen Aalen ab 21.30 Uhr im Alando Palais die 17. „Lila-weiße Nacht“. Karten gibt es für 6 Euro im Fanshop am Stadion. Die ersten 100 Fans, die ab heute im Modehaus „L+T“ ein Ticket für das Heimspiel gegen Aalen (Anstoß: 19 Uhr) erwerben, erhalten eine Freikarte für die „Lila-weiße Nacht“.

Fahrt des Fanprojekts nach Jena: Das Fanprojekt bietet eine zweitägige alkohol- und nikotinfreie U-18-Fahrt zum Spiel in Jena an. Abfahrt ist am 24. November (15 Uhr) Richtung Erfurt. Dort wird am Samstag erst die Bildungs- und Gedenkstätte Andreasstraße besucht, wo es eine Führung zum Thema „Haft, Diktatur, Revolution“ gibt. Im Anschluss geht es weiter zum VfL-Spiel in Jena (14 Uhr). Fahrt, Übernachtung, Führung und Eintritt zum Spiel kosten 15 Euro. Anmeldung per E-Mail an fanprojekt@osnabrueck.de oder telefonisch unter 0541/200794 10.

Alles zur 3. Liga: Welche Spieler sind verletzt und was tut sich sonst noch so beim VfL Osnabrück und seinen Konkurrenten? Aktuelle Nachrichten aus der 3. Liga gibt es hier auf der NOZ-Themenseite.

  • Die nächsten Termine:
  • Samstag, 4. November, 14 Uhr: SC Paderborn - VfL
  • Freitag, 17. November, 19 Uhr: VfL - VfR Aalen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN