VfL-Wiki: Johannes („Hannes“) Kaumkötter, VfL Osnabrück Der lange Blonde mit dem harten Schuss

Von Sportredaktion


Osnabrück. Einmal Borgloh, immer Borgloh – und zwischendurch fünf Jahre beim VfL Osnabrück: Hannes Kaumkötter blieb bodenständig und gab seinen Beruf auch nicht auf, als er mit dem VfL in der Aufstiegsrunde um den Sprung in die Bundesliga kämpfte.

Hannes KaumkötterGeboren am 14. Februar 1949Stammt aus Borgloh. Wurde beim TuS Borgloh Ende der sechziger Jahre vom früheren VfL-Spieler Theo Persson als Talent entdeckt. Kam 1971 zum VfL. Wurde auf Anhieb zu einer Verstärkung der Regionall

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Johannes Kaumkötter

Vereine: TuS Borgloh (1959 bis 1971), VfL Osnabrück (1971 bis 1976), Borussia Emsdetten (1976 bis 1978), TuS Borgloh (1978 bis 1990).

Zwischen 1971 und 1976 108 Punktspiele (22 Tore) in der Regionalliga Nord und in der 2. Liga Nord für den VfL Osnabrück.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN