Gersbeck unter Top-5, Dej knapp dahinter FIFA 18: Wie schneiden Spieler von VfL, SVM und Lotte ab?

Von Micha Lemme

Nicht nur in der „Realität“ ein wichtiger Leistungsträger: VfL-Torwart Marius Gersbeck weiß auch bei FIFA 18 zu überzeugen und gehört zu den besten Spielern der 3. Liga. Foto: Helmut KemmeNicht nur in der „Realität“ ein wichtiger Leistungsträger: VfL-Torwart Marius Gersbeck weiß auch bei FIFA 18 zu überzeugen und gehört zu den besten Spielern der 3. Liga. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Mit dem VfL Osnabrück, den Sportfreunden Lotte oder dem SV Meppen bis in die Champions League stürmen? Das ist im neuen Videospiel FIFA 18 möglich, das am 29. September auf den Markt kommt. Erstmals können Freunde des Konsolensports auch Vereine aus der 3. Liga spielen. Wir haben die von Herausgeber EA Sports festgelegten Spielerwerte der Drittliga-Spieler.

Größtenteils liegt die Gesamtstärke der Drittliga-Kicker, die sich aus den einzelnen Fähigkeiten der Spieler zusammensetzt, im Bereich zwischen 60 und 65 Punkten. Zum Vergleich: Der beste Spieler des Spiels ist Cristiano Ronaldo mit einer Stärke von 94; die Liste der Bundesliga-Akteure führt Manuel Neuer mit einem Rating von 92 an. Doch auch in der 3. Liga ragen einige Spieler heraus und kommen immerhin auf ein Rating von 70.

Weiterlesen: Wie kommen die Spielerwerte bei FIFA 18 eigentlich zustande?

Gersbeck einer der Besten

Mit dabei im 70er-Club: VfL-Torwart Marius Gersbeck, der damit zu den besten fünf Spielern der 3. Liga gehört. Auch der Karlsruher Anton Fink, der ehemalige Osnabrücker und jetzige Würzburger Sebastian Neumann und die beiden Aalener Matthias Morys und Maximilian Welzmüller erreichen den Topwert der Liga. Nur einen Punkt schlechter wurde Lottes André Dej eingestuft, der sich mit einem Rating von 69 neben Spielern wie Sascha Bigalke (Unterhaching), Daniel Frahn (Chemnitz) oder Christian Beck (Magdeburg) in guter Gesellschaft befindet. Bester Akteur des SV Meppen ist Mittelfeldmann Thilo Leugers (67).

VfL Osnabrück: Abwehr überragt Angriff

Beim VfL Osnabrück trumpft vor allem die Defensive auf. Neben Gersbeck kommt auch die Abwehrreihe um Alexander Dercho (67), Adam Sušac, Marcel Appiah und Konstantin Engel (alle 66) mit einer guten Bewertung davon. Auch die Mittelfeldzentrale ist mit Christian Groß (67), Tim Danneberg sowie Bastian Schulz (beide 66) gut bestückt. Für Stürmer und Kapitän Halil Savran reicht es „nur“ zu einer 65, Emmanuel Iyoha kommt auf ein Rating von 64 und Marcos Álvarez muss sich mit einer Gesamtstärke von 63 begügen. Bester Offensivspieler des VfL ist der derzeit am Kreuzband verletzte Außenstürmer Christian Bickel (67).

Sportfreunde Lotte: Zentrale top bewertet

Bei den Sportfreunden aus Lotte glänzt vor allem das zentrale Mittelfeld, denn neben Dej kommt auch Kevin Pires-Rodrigues mit Stärke 68 auf ein absolutes Top-Rating in Liga drei. Der aktuell verletzte Pires-Rodrigues wird außerdem als einer der besten Dribbler der Liga eingestuft und erhielt hier eine Bewertung von 73. In Person von Torwart Benedikt Fernandez und Außenstürmer Kevin Freiberger hat Lotte zwei weitere Akteure in den Reihen, die mit einem Rating von 67 zum oberen Regal der Drittliga-Spieler bei FIFA 18 gehören.

Andre Dej von den Sportfreunden Lotte ist mit einem FIFA-Rating von 69 der Top-Spieler im Team. Foto: Mrugalla

SV Meppen: Team überzeugt mit Tempo und Stärke

Aufsteiger SV Meppen wird alles in allem etwas schlechter bewertet als die Ligakonkurrenz aus Osnabrück und Lotte. Die besten SVM-Akteure sind neben Thilo Leugers Stürmer Benjamin Girth (66) und Linksverteidiger David Vrzogic (65). Dafür haben die Meppener mit Fabian Senninger den schnellsten Spieler der drei Drittliga-Teams im Kader. Senninger (Gesamtrating 59) wurde im Bereich Tempo mit dem Wert 85 eingestuft. Auch im Bereich „körperliche Stärke“ haben die Meppener einen Top-Mann in ihren Reihen. Innenverteidiger Jovan Vidović kommt in dieser Unterkategorie auf ein Rating von 90 – nicht ganz unberechtigt bei 1,97 Meter Körperlänge.

Fünf VfL-Verteidiger schneller als Hummels

Insgesamt stuft EA Sports die Mannschaftsteile Verteidigung, Mittelfeld und Angriff beim VfL mit den Werten 65, 65 und 63 ein. Die Sportfreunde kommen auf eine Bewertung von 64, 66 und 64, der SV Meppen steht bei den Werten 61, 61 und 62. Übrigens: Weltmeister Mats Hummels hat sich zuletzt in den sozialen Netzwerken über sein Schnelligkeits-Rating im Videospiel von EA Sports mokiert – natürlich mit einer gesunden Portion Ironie. Bei einem Geschwindigkeitswert von gerade einmal 64 gehört er tatsächlich nicht gerade zu den schnellsten Verteidigern auf FIFA 18. Mit Marcel Appiah (77), Kim Falkenberg (74), Marc Wachs (72), Alexander Dercho (70), und Furkan Zorba (66) hat allein der VfL Osnabrück fünf Abwehrspieler, die Hummels in FIFA 18 in puncto Schnelligkeit übertrumpfen würden. ( Weiterlesen: FIFA 18 Demo bereits erhältlich)


Die beste Elf in FIFA 18:

  • VfL Osnabrück: Gersbeck (70) – Engel (66), Appiah (66), Sušac (66), Dercho (67) – Groß (67), Schulz (66) – Reimerink (66), Danneberg (66), Bickel (67) – Savran (65). Gesamtstärke: 732, Durchschnitt: 66,5.
  • SF Lotte: Fernandez (67) – Schulze (65), Acquistapace (66), Straith (66), Neidhart (64) – Dej (69), Wendel (65), Pires-Rodriges (68) – Freiberger (66), Rosinger (64), Piossek (66). Gesamtstärke 726, Durchschnitt 66.
  • SV Meppen: Domaschke (62) – Senninger (59), Gebers (61), Vidović (62), Vrzogic (65) – Leugers (67), Ballmert (62) – Yao (62), Wagner (63), Granatowski (60) – Girth (66). Gesamtstärke 689, Durchschnitt: 62,6.

1 Kommentar