Kroate wechselt nach Osnabrück Neuer Innenverteidiger für den VfL: Sušac erhält Zweijahresvertrag

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neu beim VfL: Adam Sušac. Foto: KemmeNeu beim VfL: Adam Sušac. Foto: Kemme 

Osnabrück. Fußball-Drittligist hat einen neuen Innenverteidiger verpflichtet: Adam Sušac (zuletzt Erzgebirge Aue) wechselt mit sofortiger Wirkung an die Bremer Brücke. Der 28-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag.

Der Kroate (sein Name spricht sich übrigens „Suschatz“) stand zuletzt beim Zweitligisten Erzgebirge Aue unter Vertrag – und ist seit dem Sommer vereinslos. Im Erzgebirge gehörte er in der Drittliga-Saison 2015/16 unter Coach Pavel Dotchev zu den festen Größen im Team. Aue stieg als Tabellenzweiter in die 2. Bundesliga auf – mit den wenigsten Gegentreffern der Liga (21).

In der Folgesaison spielte sich Sušac ab Mitte der Hinrunde wieder in die Stammformation. Als Dotchev im Laufe der Rückserie von Domenico Tedesco abgelöst wurde, hatte der Innenverteidiger im System des neuen Trainers keine guten Karten mehr.

„In Aue hatte ich unter Dotchev eine gute Zeit“, sagt der 28-Jährige. Seit dem Sommer habe er mit einem Fitnesstrainer in seiner Heimat Novi Marof gearbeitet. Der frisch gebackene Vater – Töchterlein Sofia erblickte vor zwei Wochen das Licht der Welt – will dem VfL sofort weiterhelfen: „Ich bin fit und freue mich auf die Stadt und die Fans.“

Die letzten Stationen des neuen VfL-Innenverteidigers:

  • Saison 2016/17 – Erzgebirge Aue – 2. Bundesliga/13 Einsätze
  • Saison 2015/16 – Erzgebirge Aue – 3. Liga/32 Einsätze
  • Saison 2014/15 – SC Wiener Neustadt – Bundesliga/Österreich – 18 Einsätze/1Tor
  • Saison 2013/14 – Dynamo Dresden – 2. Bundesliga – 17 Einsätze/1 Tor


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN