Verhandlung vor DFB-Bundesgericht VfL Osnabrück: Ex-Spieler Willers legt Revision ein

Geht in Revision: Tobias Willers, Ex-Spieler des VfL Osnabrück. Foto: WittersGeht in Revision: Tobias Willers, Ex-Spieler des VfL Osnabrück. Foto: Witters

Osnabrück. Osnabrück. Die sportjuristische Auseinandersetzung im Fall Tobias Willers geht weiter: Der Ex-Fußballer des VfL Osnabrück, der wegen einer Spielmanipulation vom DFB-Sportgericht zu einer viermonatigen Sperre und 4000 Euro Geldstrafe verurteilt worden ist, zieht in die nächste Instanz – vor das DFB-Bundesgericht.

Das DFB-Sportgericht hatte Willers wegen der Initiierung einer Spielmanipulation der letzten Drittliga-Partie der vergangenen Saison gegen den SC Paderborn für vier Monate als Fußballer gesperrt. Willers gilt als Drahtzieher dieser versucht

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN