VfL-Wiki: Mirko Baschetti, VfL Osnabrück Vater Boxmeister, Sohn U21-Nationalspieler

Von Sportredaktion


Osnabrück. Sein Vater Arrigo brachte es als Amateurboxer in seiner Heimat Italien zum Landesmeister, Sohn Mirko Baschetti machte im Fußball Karriere – aber nicht nur da: Seit vielen Jahren führt er eine eigene Werbeagentur.

Mirko Baschetti:Geboren am 2. Dezember 1971 Stammt aus Oelde, wuchs in Neuenkirchen bei Rheine auf. Begann bei SuS Neuenkirchen mit dem Fußball. Kam 1988 als C-Jugendlicher vom SSC Dodesheide zum VfL und wurde vor allem von Nachwuchstrainer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Statistik Mirko Baschetti

Vereine: SuS Neuenkirchen (1978 bis 1983), SSC Dodesheide (1983 bis 1985), VfL Osnabrück (1985 bis 1989/Jugend, 1989 bis 1998), Hannover 96 (1998 bis 2002).

189 Ligaspiele (2 Tore) für den VfL Osnabrück.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN