Warten auf Savran VfL Osnabrück: Trainingsauftakt mit 23 Spielern

Von Stefan Alberti

Sommer, Sonne, Trainingsauftakt: die VfL-Profis bei ihrer ersten Laufeinheit. Foto: KemmeSommer, Sonne, Trainingsauftakt: die VfL-Profis bei ihrer ersten Laufeinheit. Foto: Kemme 

Osnabrück. Die Saison 2017/18 ist eröffnet. Bei brütender Hitze absolvierten die VfL-Profis am Montagnachmittag ihre erste Trainingseinheit.

Angesichts der Temperaturen waren die rund 50 Trainingskiebitze froh, dass sie sich einen schattigen Platz auf der Tribüne der Illoshöhe suchen konnten. Die Fußballprofis mussten ihrer Arbeit nachgehen. Trainer Joe Enochs ließ die 23 Spieler rund zwei Stunden schwitzen – und vor allem endlich wieder Fußball spielen.

Mit dabei: die Neuzugänge Christian Bickel, Tim Danneberg, Tim Paterok und Marcel Ruschmeier. Ebenso Gastspieler Dennis Lemke, bereits im vergangenen Sommer Trainingsgast – allerdings ohne ernsthafte Chance auf eine Verpflichtung. Der 28-jährige Mittelfeldmann spielte in der abgelaufenen Saison für den Südwest-Regionalligisten SC Teutonia Watzenborn-Steinberg. „Wir schauen, wie er sich entwickelt hat“, meinte Enochs. Ist er auch ein Kandidat für eine Verpflichtung? „Das kann ich noch nicht sagen.“

Coskun kommt am Dienstag

Aus der A-Jugend des VfL nahmen Tim Möller, Jona Breulmann und Nils Janßen an der schweißtreibenden Trainingseinheit teil. Möller soll die komplette Vorbereitung absolvieren. Auf Kraft- und Laufeinheiten konzentrierten sich Mittelstürmer Robert Kristo und Torhüter Marius Gersbeck, Marc Heider beschränkte sich ausschließlich auf Übungen im Kraftraum – und zeigte sich nicht in der Öffentlichkeit. Nach Angaben von Enochs soll Kristo nach seiner Operation am Sprunggelenk voraussichtlich Ende der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Gersbeck (Meniskus-OP) benötige noch etwas länger – voraussichtlich zwei Wochen. Halil Savran (Knorpelschaden) schufte derzeit noch weiter in der Reha in Babelsberg. „Halil will aber Ende der Woche wieder nach Osnabrück kommen, um hier seine Reha fortzusetzen.“ Prognosen, wann der VfL-Kapitän auch wieder ins Training einsteigen könne, seien schwierig, „frühestens Ende Juli/Anfang August“.

Was sonst noch? Am Dienstag wird mit Can Coskun ein weiterer Gastspieler erwartet. Der 19-jährige Linksverteidiger (auch im defensiven Mittelfeld einsetzbar) spielte zuletzt in der U19 von Dynamo Dresden. Dagegen hat sich das Thema Myroslav Slavov erledigt. Der Mittelstürmer (zuletzt Berliner AK) hat sich dem Chemnitzer FC angeschlossen.


2 Kommentare