Manipulationsverdacht gegen Spieler VfL Osnabrück: Vergleich mit Wettskandal 2009 hinkt

Als die VfL-Welt noch heil war: Thomas Cichon und Marcel Schuon im November 2007 beim 1:1 gegen Jena. Foto: Helmut KemmeAls die VfL-Welt noch heil war: Thomas Cichon und Marcel Schuon im November 2007 beim 1:1 gegen Jena. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Schon wieder ein Manipulationsskandal beim VfL Osnabrück? Diesen ersten Gedanken hatten sicher nicht wenige Beobachter, als sie von den Ermittlungen des DFB-Kontrollausschuss gegen drei Spieler des Fußball-Drittligisten gehört haben. Der Vergleich mit dem Wettskandal aus dem Jahr 2009 hinkt allerdings.

Was war eigentlich nochmal der Wettskandal 2009? In der damaligen Rückrunde der Zweitliga-Saison hatten sich zwei Spieler des VfL Osnabrück gegenüber Dritten zur Manipulation von Fußballspielen der eigenen Mannschaft in der 2. Bundesliga

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN