Auf dem Weg zur Relegation? VfL-Trainer Enochs: Ich glaube daran

„Wir glauben an uns“, sagt VfL-Coach Joe Enochs. Foto: Kemme„Wir glauben an uns“, sagt VfL-Coach Joe Enochs. Foto: Kemme

Osnabrück. Der VfL Osnabrück will in Richtung Relegation marschieren. Das wurde am Donnerstag in der Pressekonferenz zum bevorstehenden Spiel gegen Fortuna Köln (Samstag, 14 Uhr) jetzt auch mal verbal deutlich. „Ich glaube daran“, stellte Coach Joe Enochs fest.

„Das wird am Samstag ein ganz entscheidendes Spiel“, meinte der Coach. „Wir können befreit aufspielen. Die Mannschaft hat den unbedingten Willen zu gewinnen.“ Die Spieler wüssten aber auch ganz genau, dass mit Fortuna Köln eine Mannschaft zur Bremer Brücke komme, „die mit dem Rücken zur Wand steht und noch Punkte gegen den Abstieg braucht“.

Ziel Relegation oder doch noch zweiter Platz? Realistisch betrachtet, habe Holstein Kiel als aktueller Tabellenzweiter mit zwei Heimspielen und einer Auswärtspartie eine sehr gute Ausgangsposition. „Und Kiel scheint sehr stabil zu sein“, merkte Enochs an. In der Tat: Seit dem 10. März 2017 haben die „Störche“ nicht mehr verloren. An diesem Tag kassierten die Kieler eine 1:2-Niederlage beim VfL.

Der Trainer glaubt an sein Team: „Ich sehe ein Riesenpotenzial in der Mannschaft. Wir glauben an uns, aber wir sind dabei nicht überheblich. Wir wollen unsere Chance auf diese beiden Relegationsspiele wahren. Ich habe im Fußball schon so viel erlebt, gerade auch hier in Osnabrück.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN