zuletzt aktualisiert vor

Flitzer im Affenkostüm beim Derby in Lotte VfL-Vize schlichtet Schlägerei hinter der Trainerbank

Von Sportredaktion

Im Nachbarschaftsduell empfingen die Sportfreunde Lotte den VfL Osnabrück. Foto: Michael GründelIm Nachbarschaftsduell empfingen die Sportfreunde Lotte den VfL Osnabrück. Foto: Michael Gründel

Lotte. Einmal wurde es handfest, einmal komisch: Zwei Zwischenfälle sorgten am Rande des Derbys zwischen den Sportfreunden Lotte und dem VfL Osnabrück für Aufregung. Erst gab es eine kurze Schlägerei, dann spazierte ein Affe auf den Rasen.

Eigentlich wurde die Partie fair geführt; der bundesligaerfahrene Schiedsrichter Robert Kampka trug seinen Teil dazu bei, dass das Spiel zu keiner Phase ausartete. Nur einmal gerieten die Besetzungen der beiden Trainerbänke verbal aneinander – als sich VfL-Linksaußen Jules Reimerink und SFL-Verteidiger Alexander Langlitz eine Privatfehde lieferten. (Fällt Reimerink für den Rest der Saison aus? >>)

Als der Niederländer nach einem Zweikampf am Boden liegen blieb und behandelt werden musste, reklamierten die Osnabrücker einen Ellbogencheck. Die Diskussionen mit dem Lotter Betreuerteam wurden kurz lautstark, reichten aber aus, um offenbar einige heißblütige VfL-Anhänger in Rage zu bringen.

Die saßen unmittelbar hinter der Lotter Trainerbank und beleidigten Trainer Ismail Atalan und sein Team, was wiederum einige Lotter Zuschauer in Rage brachte. Plötzlich tauschten zwei, drei Vertreter beider Fraktionen nicht nur Bösartigkeiten, sondern auch Fausthiebe und Ohrfeigen aus.

Hier geht es zum Spielbericht >>

Der Spuk war schnell vorbei, denn Ordner griffen ein – und auch VfL-Vizepräsident Uwe Brunn warf sich als eine Art Schlichter ins Getümmel und hielt die Streithähne auf Distanz. Die VfL-Anhänger wurden vom Ort des Geschehens entfernt. Ob der Vorfall bei der Polizei aktenkundig wurde, war bis Samstagabend nicht bekannt. SFL-Pressesprecherin Julia Mikoleit: „Uns ist nichts in dieser Richtung bekannt geworden.“

Noch nicht vollständig geklärt ist das Geheimnis des Affen-Flitzers. In der Endphase betrat ein junger Mann in einem Affen-Kostüm den Rasen, um den Hals trug er einen Schal der Sportfreunde Lotte. Die Ordner hatten auch hier die Lage schnell im Griff und begleiteten den Flitzer aus dem Innenraum. Die SFL-Pressesprecherin konnte am Abend keine Angaben zu dem Vorfall machen.