Traditionsstandort Gellertstraße Stadion in Chemnitz präsentiert sich zum VfL-Spiel in neuem Glanz

Von


Osnabrück. Gefrustete Startorhüter, verhauene Linienrichter und lila-weiße Dramen. Bereits über 80 Jahre wird an der Gellertstraße in Chemnitz dem Fußball nachgejagt. Der VfL ist seit dem Ende der 1990er-Jahre Stammgast und wird an diesem Samstag (14 Uhr) vom Chemnitzer FC in einem runderneuerten Stadion empfangen.

Seit den 1930er-Jahren wird an der Gellertstraße, gelegen im Chemnitzer Stadtteil Sonnenberg zwischen Hauptbahnhof und Zeisigwald, Fußball gespielt. Im Jahr 1933 wurde die zunächst „Stadion an der Planitzstraße“ genannte Spielstätte eröffne

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN