Zeichen gegen Rassismus VfL-Fußballer unterstützen Projekt der Möser-Realschule

Von


pv Osnabrück. Die Möser-Realschule in der Osnabrücker Innenstadt erhielt am Mittwoch die offizielle Urkunde für das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. 90 Prozent der Schüler, Lehrer und Bedienstete hatten im Vorfeld eine Selbstverpflichtung unterschrieben, mit der sich jeder verpflichtet, sich aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung einzusetzen. Der VfL Osnabrück hat die Patenschaft übernommen.

Ab sofort ist die Möser-Realschule Teil eines in den 80er- und 90er-Jahren entstandenen Projekts, an dem sich gegenwärtig 2040 Schulen in Deutschland, 234 davon in Niedersachsen, beteiligen. VfL-Präsident Hermann Queckenstedt war im Dezembe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN