Mit den Lila-Weißen durch den Tag VfL Osnabrück am Montag: Kommt das Pisot-Urteil?

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Die englische (Pokal)-Woche beginnt für die Fußballer des VfL Osnabrück mit einem trainingsfreien Montag.Ab Dienstag wird trainiert. Heute kommt vielleicht schon das Urteil des DFB-Sportgerichts im Fall von David Pisot, der am Samstag beim 1:1 gegen die Stuttgarter Kickers die Rote Karte sah. Und heute vor 30 Jahren? Trat der VfL zu einem Heimspiel der 2. Bundesliga am Samstag um 20 Uhr an.

Nach dem Pflege- und Analyse-Programm am Sonntag ist der Montag trainingsfrei. Am Dienstag beginnt die Woche, die einen anderen Rhythmus hat: Am Mittwoch (Anstoß: 19 Uhr) steigt das Achtelfinalspiel im NFV-Pokal beim Oberligisten SC Spelle-Venhaus, am kommenden Montag (10. August, 18.30 Uhr) gastiert Zweitligist RB Leipzig zum Spiel der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal in der Osnatel-Arena an der Bremer Brücke.

Torwart Lehmann wieder im Mannschaftstraining

Am Dienstag beginnt die Trainingswoche mit zwei Einheiten; ins Mannschaftstraining steigt dann auch Torwart Frank Lehmann nach seinem Außenbandriss im rechten Sprunggelenk ein. Bis einschließlich Sonntag wird täglich trainiert.

Drei Spiele Sperre für Pisot sind wahrscheinlich

An diesem Montag könnte bereits das Urteil des DFB-Sportgerichts kommen. Schiedsrichter Benjamin Cortus (Röthenbach) hatte David Pisot wegen groben Fouls (am Stuttgarter Erich Berko) in der 52. Minute die Rote Karte gezeigt. Wenn der VfL und sein Abwehrspieler Glück haben und die Sportrichter das nahezu leere Vorstrafenregister des erst zum zweiten Mal des Feldes verwiesenen Profis berücksichtigen, kommt Pisot mit einer Sperre von zwei Spielen davon. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass er für drei Spiele aus dem Verkehr gezogen wird.

Das sagt David Pisot zu seinem Platzverweis.

Die Sperre gilt nur für die 3. Liga; in den beiden Pokalspielen dieser Woche ist Pisot einsatzberechtigt. Erstmals wird dann am 14. August (Freitag, 19 Uhr) im nächsten Punktspiel beim VfR Aalen ein Vertreter benötigt. Erster Kandidat ist der von Hertha BSC Berlin verpflichtete U20-Nationalspieler Anthony Syhre.

Geöffnet ist heute nur der Fanshop in der Theaterpassage, von 10 bis 18.30 Uhr. Dort gibt es Karten für die Spiele gegen RB Lepizig (10. August), Hansa Rostock (22. August) und Holstein Kiel (29. August). Karten für das Pokalspiel beim SC Spelle-Venhaus (Erwachsene 6 Euro, Ermäßigte 4 Euro, Kinder frei) gibt es nur im Fanshop am Stadion, der allerdings am Montag und Dienstag geschlossen ist.

So erreichte der SC Spelle-Venhaus das Achtelfinale im NFV-Pokal

Heute vor 30 Jahren trat der VfL Osnabrück an einem Samstag um 20 Uhr zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga an. Damit wollte der Verein dem gewaltigen Interesse am Daviscup-Match gegen die USA am Hamburger Rothenbaum ausweichen – der Hype um den Wimbledonsieger Boris Becker hatte ungeahnte Ausmaße angenommen.

Über 14000 Zuschauer kamen zur Bremer Brücke, um die junge Mannschaft des VfL im ersten Punktspiel nach dem direkten Wiederaufstieg zu sehen. Gegen den Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig lag das von Interimstrainer Helmut Kalthoff zwanzig Minuten vor Schluss mit 1:3 zurück, doch dann retteten Paul Linz (mit einem Elfmeter) und Günter Eymold mit einem Freistoßtor die Heimpremiere.

Für den VfL spielten am 3. August 1985: Uwe Seiler, Oskar Bauer, Günter Eymold, Neale Marmon, Ralf Feuerstein, Dirk Gellrich, Paul Jaschke, Andreas Helmer, Paul Linz, Ralf Heskamp und Stefan Holze; eingewechsel wurde Michael Kalkbrenner.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN