Deutsches Top-Talent aus Hoffenheim VfL Osnabrück holt Torwart Marvin Schwäbe

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Montagnachmittag zum ersten am Ball beim VfL: Marvin Schwäbe. Foto: Helmut KemmeAm Montagnachmittag zum ersten am Ball beim VfL: Marvin Schwäbe. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Eins der größten deutschen Torwart-Talente spielt ab sofort für den VfL Osnabrück. Marvin Schwäbe wechselt für eine Saison vom Bundesligisten TSG Hoffenheim zu den Lila-Weißen.

Die Suche nach einem zweiten leistungsstarken Torwart endete am Montag: Marvin Schwäbe unterschrieb im Beisein seines Beraters Jörg Neblung und seiner Eltern einen Einjahresvertrag beim VfL Osnabrück. „Ich will mit dem Team das Bestmögliche erreichen. Persönlich möchte ich mich weiter entwickeln und Spielpraxis bekommen“, sagte der 20-Jährige.

U20- Nationaltorwart

Schwäbe steht seit seinem Debüt in der U16 in den Auswahlmannschaften des DFB. Zuletzt war er die Nummer 1 in der U20-Nationalmannschaft von Trainer Frank Wormuth bei der Weltmeisterschaft in Neuseeland.

Der aus Dieburg bei Darmstadt stammende Schlussmann ging aus dem SC Hassia Dieburg hervor und wurde nach einem Zwischenschritt bei Kickers Offenbach im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Frankfurt ausgebildet. Vor zwei Jahren verpflichtete die TSG Hoffenheim das hoch gehandelte Talent, das mit der U19 des Bundesligisten Deutscher Meister wurde.

In der vergangenen Saison gehörte Schwäbe zum Profikader von Markus Gisdol. Zum Einsatz kam er in der U23 der TSG, für die er in der Regionalliga Südwest 23 Spiele bestritt.

Zwei Kandidaten fürs Tor

Der 1,90 Meter große Schlussmann soll gewährleisten, dass es beim VfL zwei Torhüter gibt, die gleichermaßen für die Nummer 1 in Frage kommen. Frank Lehmann war in den beiden letzten Spielzeiten Konkurrent von Daniel Heuer Fernandes und wurde Stammspieler, als „Ferro“ seinen Wechsel zum Saisonende ankündigte.

Derzeit pausiert Lehmann wegen eines Außenbandrisses im Sprunggelenk; es ist fraglich, ob er bis zum Saisonstart am 25./26. Juli einsatzfähig ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN