Auch der VfL war interessiert Kickers Würzburg gewinnt das Rennen um Daniel Nagy

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Würzburg. In den Spielen gegen Neuling Kickers Würzburg trifft der VfL Osnabrück in der Saison 2015/16 auf einen alten Bekannten: Die Mainfranken sicherten sich die Dienste von Daniel Nagy. Der Offensivmann spielte von 2012 bis 2014 für den VfL, der sich auch für den Ungarn interessiert hatte.

Der 24-Jährige Mittelfeldspieler stand zuletzt beim ungarischen Erstligisten Ferencvaros Budapest unter Vertrag. Nach zwei guten Jahren in der 3. Liga beim VfL konnte Nagy im Sommer aus mehreren Angeboten wählen und war nicht in Osnabrück zu halten. Er entschied sich für ein Engagement in seiner Geburtsstadt, die er als jugendliches Talent zum Hamburger SV verlassen hatte. Dort wurde er im HSV-Internat ausgebildet, gehörte zeitweise zum Bundesligakader und wechselte 2012 aus der Regionalliga-U23 zum VfL.

Dort bestritt er 65 Partien in der 3. Liga, erzielte dabei sechs Tore und bereitete fast ein Dutzend Treffer vor. Bei Ferencvaros wurde er in 17 Pflichtspielen eingesetzt, darunter auch in zwei Partien der Europa League-Qualifikation, stand aber nur neunmal in der Startelf. Jetzt wurde der bis zum 30. Juni 2017 gültige Vertrag aufgelöst. Trainer in Budapest ist der ehemalige HSV-Chefcoach Thomas Doll.

Die dank eines Großsponsors (Flyer-Alarm) wirtschaftlich gut aufgestellten Würzburger sicherten sich die Dienste des Ungarn für die nächsten zwei Jahre. Kickers-Trainer Bernd Hollerbach kennt Nagy aus seiner Zeit in der Nachwuchsabteilung beim Hamburger SV. Nagy, der direkt ins Trainingslager der Kickers nach Tirol reiste, ist der fünfte Zugang der Würzburger.

Mit Nagy hatte auch der VfL Kontakt, doch wie schon bei Gesprächen über eine Rückkehr des Spielmachers im Winter wurden die Verhandlungen nicht konkret. Offenbar stand frühzeitig fest, dass der VfL im Rennen um Nagy wirtschaftlich nicht mithalten konnte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN