Torjäger besucht VfL Osnabrück Pröpper sieht alte Weggefährten und seine Fußballschuhe wieder

47 Jahre nach seinem letzten Spiel für den VfL traf Günter Pröpper im VfL-Museum Mitspieler Günter Simon, VfL-Präsident Christoph Ehrenberg, Bernhard Lanfer und Freddy Fenkes vom VfL-Museum, Dieter Klewer und Sportdirektor Lothar Gans (von links) und bekam seine alten Schuhe wieder in die Hände. Foto: Helmut Kemme47 Jahre nach seinem letzten Spiel für den VfL traf Günter Pröpper im VfL-Museum Mitspieler Günter Simon, VfL-Präsident Christoph Ehrenberg, Bernhard Lanfer und Freddy Fenkes vom VfL-Museum, Dieter Klewer und Sportdirektor Lothar Gans (von links) und bekam seine alten Schuhe wieder in die Hände. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. „Super“, sagt Günter Pröpper nur, und seine Mundwinkel formen sich zu einem Lächeln. Der ehemalige Torjäger, der in den 60er-Jahren beim VfL Osnabrück spielte, ist schon vor dem 3:1-Sieg der Lila-Weißen am vergangenen Freitag entzückt: In den letzten Jahrzehnten hat sich viel verändert in Osnabrück, aber einige Gesichter erkennt er bei seinem Besuch schnell wieder – und seine Fußballschuhe von damals stehen heute ja auch wieder im Stadion.

„Das waren die ersten Exponate, als wir vor knapp acht Jahren mit dem VfL-Museum begonnen haben“, sagt Bernhard Lanfer, der Pröpper in die alte Heimat eingeladen hatte, „für uns sind die Schuhe ein Highlight. Ich habe Günter ja noch spielen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN