Dreijahresvertrag für Verteidiger VfL Osnabrück: Neumann geht nach Aalen

Ich bin raus: Sebastian Neumann. Foto: imagoIch bin raus: Sebastian Neumann. Foto: imago

spo Osnabrück. Der VfR Aalen verpflichtet Abwehrspieler Sebastian Neumann vom VfL Osnabrück. Der Innenverteidiger, dessen Vertrag ausgelaufen war, erhält beim zweitligisten auf der Ostalb einen Dreijahresvertrag.

„Er war beim VfL absoluter Leistungsträger und kann sofort in die Konkurrenz mit unseren anderen Innenverteidigern gehen“, sagte Aalens neuer Trainer Stefan Ruthenbeck über Neumann. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass Sebastian Neumann beim VfR Aalen den nächsten Schritt in seiner Entwicklung macht und eine wichtige Verstärkung für unsere Mannschaft sein wird,“ freut sich Carl Ferdinand Meidert, geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VfR Aalen, laut Homepage über den Neuzugang.

Der 23-Jährige bringt aus seiner Zeit bei Hertha BSC die Erfahrung von zwei Bundesliga- und elf Zweitligabegegnungen mit. In Osnabrück war Neumann zwei Jahre lang, galt fast immer als Stammspieler, kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 33 Liga-Einsätze und erzielte dabei einen Treffer.

Hier geht es zu aktuellen Infos zur Lizenzierung des VfL.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN