„Ziel ist die 2. Liga“ VfL verlängert mit Leistungsträger Pisot um drei Jahre

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Volle Kraft voraus: David Pisot bleibt dem VfL Osnabrück für weitere drei Jahre erhalten.Volle Kraft voraus: David Pisot bleibt dem VfL Osnabrück für weitere drei Jahre erhalten.

Osnabrück. Der formstarke und leistungskonstante Abwehrspieler David Pisot bleibt dem Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück erhalten. Mit der Verlagsverlängerung um drei Jahre hat er gleich ein bemerkenswertes Zeichen gesetzt. .

Der 26 Jahre alte Defensivmann bestätigte am Mittwochabend den neuen Kontrakt. Es war eine Art Entscheidung des Herzens, in deren Mittelpunkt das fußballerische Kalkül stand. „Ich glaube, dass wir hier beim VfL einiges erreichen können. Mein Ziel bleibt es, mit dem VfL in der 2. Liga zu spielen“, sagte der Innenverteidiger. Dass sich der VfL gegenwärtig finanziell in schwierigem Fahrwasser befindet, ist ihm nicht entgangen. „Es gab eine Zweitligaofferte und das Angebot von zwei wirklich renommierten Drittligisten. Aber Geld ist nicht alles, und der VfL hat mir im Rahmen der Möglichkeiten einen guten Vertrag angeboten. Ich hoffe, dass ich noch einige Mitspieler motivieren kann, diesen Weg ebenfalls zu gehen.“

Pisot war zur Saison 2012/2013 vom FC Ingolstadt zu den Lila-Weißen gewechselt. Er kommt aus der Fußballschule des VfB Stuttgart und bestritt in dieser Saison 32 Spiele für den VfL, in denen er zweimal traf. Trainer Maik Walpurgis freute sich, dass ein Wunsch nach Vertragsverlängerung für Pisot von Sportkoordinator Lothar Gans und Geschäftsführer Jürgen Wehlend umgesetzt werden konnte. „Wir haben gezeigt, dass wir auch nicht auf Bäumen schlafen. Es ist schön, dass sich mit Dave ein weiterer Führungsspieler zum VfL bekennt“, sagte der Coach. Nach Torwart Daniel Heuer Fernandes, Massimo Ornatelli und Nicolas Feldhahn ist Pisot der vierte Leistungsträger, der in Osnabrück verlängert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN