Trainer-Interview nach dem 0:1 in Leipzig Walpurgis: Brauchen breites Bekenntnis zum VfL

Enttäuscht wie selten: Maik Walpurgis (rechts) nach dem 0:1 in Leipzig mit Erik Zenga. Foto: KemmeEnttäuscht wie selten: Maik Walpurgis (rechts) nach dem 0:1 in Leipzig mit Erik Zenga. Foto: Kemme

Osnabrück. Hoher Aufwand, kein Ertrag: Der VfL Osnabrück kann nach einer starken Leistung und dem 0:1 in Leipzig Platz 3 in der 3. Liga nahezu abhaken. Trainer Maik Walpurgis über seine Enttäuschung, die verbleibenden Ziele und seine Planung für die neue Saison.

Herr Walpurgis, wir haben Sie selten so enttäuscht gesehen wie nach dem 0:1 in der Red-Bull-Arena. Richtig beobachtet? Ja, das stimmt schon. Wir haben gegen einen der stärksten Klubs der Liga ein tolles Spiel gebote

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN