Kantersieg für die U21 Nachwuchs des VfL Osnabrück feiert Erfolge

Von Sportredaktion

Um jeden Zentimeter kämpften die A-Junioren des VfL Osnabrück und die von Dynamo Dresden. Foto: Michael GründelUm jeden Zentimeter kämpften die A-Junioren des VfL Osnabrück und die von Dynamo Dresden. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Viel besser hätte das Wochenende aus Sicht der Nachwuchskicker des VfL Osnabrück kaum laufen können. Die Teams der U21 und U17 gewannen ihre Partien, die U19 punktete immerhin.

Einen ungefährdeten 6:0-Erfolg in der Oberliga erreichte die U21 in der Partie gegen Göttingen 05. Eine halbe Stunde lang brauchte das Team um Kapitän Philipp Steinkamp, um sich auf die aggressiven Göttinger einzustellen. Danach spielten sich die Lila-Weißen in einen Fluss und wurden vor dem Tor zwingender. Julian Wolf (2), Sandro Heskamp (2), Deniz Taskesen und Malte Nieweler trafen für den VfL.

Diese Abschlussstärke war es, die der U19 beim 2:2 (Tore: Ruschmeier, Fischer/Baumann 2) im Kellerduell der A-Jugend Bundesliga gegen Dynamo Dresden fehlte. Obwohl das Team von Trainer Roland Twyrdy nach zwei Platzverweisen gegen Dresden mehr als eine halbe Stunde mit zwei Spielern in Überzahl agierte, mussten sich die Osnabrücker mit einem Remis zufrieden geben.

Gezittert um ihren 2:1-Erfolg in ihrer Bundesligapartie bei Carl Zeiss Jena haben die U-17-Junioren des VfL. Zwar dominierte die Elf um die Torschützen Lorenz Lahmann-Lammert und Ardian Osmani den Gegner über weite Strecken, doch weil die Lila-Weißen viele Chancen ausließen, wurde es zum Schluss noch einmal knapp.