VfL-Coach motiviert und mahnt Trainer Walpurgis: Nettes Zwischenergebnis

Von


Osnabrück. Die gute Laune war noch nicht verflogen, Maik Walpurgis ließ sich auch noch am Sonntag anmerken, wie sehr er den 3:2 (1:2)-Erfolg seines Teams über die aufstrebenden Rasenballsportler aus Leipzig genoss. Dass der VfL Osnabrück mit dem Sieg am Freitag nicht nur den dritten Platz der 3. Liga erklomm, sondern ihn auch über das Wochenende behauptete, schürt bei den VfL-Fans zwar Hoffnungen, lässt den Trainer aber kalt. „Das ist nur ein nettes Zwischenergebnis“, wiegelte er ab.

Die Summe der richtigen Entscheidungen machte den fünften Saisonerfolg der Lila-Weißen aus. Es war eben nicht falsch, den spielstarken Sachsen fußballerisch entgegenzutreten und – obwohl mit Risiken behaftet – den offenen Abtausch zu suchen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN