zuletzt aktualisiert vor

Historischer Moment Ausgliederung der Profiabteilung des VfL Osnabrück formell vollzogen – Wehlend hat jetzt das Sagen

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Zuversichtlich: </em>VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend. Foto: Helmut KemmeZuversichtlich: VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Seit dem 8. Januar 2013 ist er im Amt, jetzt hat Jürgen Wehlend offiziell das Sagen im Profifußball des VfL Osnabrück: Mit der Eintragung der VfL Osnabrück GmbH & Co. KG in das Handelsregister und der Austragung der Profifußballabteilung aus dem Vereinsregister ist die Ausgliederung formell vollzogen.

Und damit ist der 47-jährige Manager als alleiniger Geschäftsführer der Kapitalgesellschaft offiziell und formell verantwortlich für alle Entscheidungen, die den Profibereich betreffen. Dazu gehören nach dem Ausgliederungsbeschluss der Mitgliederversammlung vom 9. Dezember 2012 neben der Lizenzspielerabteilung auch die Jugendmannschaften U16 bis U21. Das Präsidium mit Christian Kröger an der Spitze ist zuständig für die im „eingetragenen Verein“ (e.V.) verbliebenen Abteilungen. Über den Beirat, in dem neben den drei ordentlich gewählten Präsidiumsmitgliedern ein Fanvertreter und ein Vertreter der Stadt sitzen, hat der Verein die Möglichkeit, auf die Entscheidungen der Geschäftsführung Einfluss zu nehmen. Bis zum formellen Vollzug der Ausgliederung war das e.V.-Präsidium als geschäftsführender Vorstand verantwortlich.

„Die Gründung der VfL GmbH & Co. KGaA ist ein historischer Moment für den VfL und die gesamte Region und ebnet den Weg für das Engagement von Investoren. Es ist für uns jetzt oberstes Ziel, die Möglichkeiten der Bindung von Investoren an den VfL zu nutzen“, sagte Wehlend in einer Pressemitteilung. Präsident Kröger wird zitiert: „Seit August 2012 haben wir auf diesen Tag hingearbeitet. Wir sind glücklich, diesen Meilenstein erreicht zu haben.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN