Der Tag beim VfL Osnabrück Abschlusstraining vor letztem VfL-Heimspiel 2018 – und Ukrow darf feiern

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Feiert heute Geburtstag: Alexander Ukrow. Foto: imago/pmkFeiert heute Geburtstag: Alexander Ukrow. Foto: imago/pmk

Osnabrück. Während die VfL-Profis an diesem Freitag ihr Abschlusstraining absolvieren, kann Alexander Ukrow (Leiter des Nachwuchsleistungszentrums) seinen Geburtstag feiern.

Training: VfL-Trainer Daniel Thioune bittet um 14 Uhr zum Abschlusstraining.

Glückwunsch!Alexander Ukrow, Leiter des VfL-Nachwuchsleistungszentrums und langjähriger Spieler und Trainer des VfL, feiert heute seinen 48. Geburtstag. Ukrows aktive Bilanz beim VfL von 2000 bis 2004: acht Spiele in der 2. Bundesliga, kein Tor; 55 Spiele in der Regionalliga Nord, fünf Tore; zwei Spiele im DFB-Pokal, kein Tor.

Ein rundes Jubiläum darf Heino van den Berg begehen. Er wird 50 Jahre alt. Er wurde 1988/89 von Hans-Werner Moors in den Zweitliga-Kader geholt und gab sein Debüt in der 2. Bundesliga allerdings erst 1989/90 im Team von Trainer Rolf Schafstall. Heino van den Berg erhielt jedoch keinen Profivertrag und wechselte 1991 zum VfL Herzlake.

Rückrunden-Dauerkarte: Nach Angaben des VfL war die Nachfrage in den vergangenen Wochen bereits groß, seit Montagmittag (12 Uhr) ist die Dauerkarte für die zehn „Brückentage“ des VfL in der Rückrunde 2018/19 erhältlich. „Wer bis zum Wehen-Spiel bucht, bekommt das letzte Heimspiel 2018 gratis dazu.“

Wehen-Tickets: Am Samstag, 8. Dezember um 14 Uhr, steht für den VfL das letzte Heimspiel des Jahres an: Zu Gast an der Bremer Brücke ist der SV Wehen Wiesbaden. Ein echtes Topspiel. Die Hessen sind aktuell Siebter der Tabelle der 3. Liga.Tickets sind im Vorverkauf im Fanshop an der Bremer Brücke, im L&T Sporthaus, im Online-Shop unter www.vfl.de/ticketshop oder an den externen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Nikolausaktion: Für das Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden hat der VfL Osnabrück aufgerufen, Personengruppen, Organisationen oder Institutionen zu melden, die kostenlosen Eintritt verdient haben. Die Resonanz, das teilte der Verein mit, sei riesig gewesen. Diese Tickets sind nun vergeben. Insgesamt standen dem VfL 300 Eintrittskarten zur Weitergabe zur Verfügung, die Hans-Christian Sanders, der Initiator der Aktion, käuflich erworben hat. Gemeinsam wählten der VfL und Sanders aus und teilten die Ticketkontingente auf verschiedenen Personengruppen, Organisationen und Institutionen auf.

Die nächsten Termine:

  • Samstag, 8. Dezember (14 Uhr): VfL Osnabrück - SV Wehen Wiesbaden (18. Spieltag)
  • Samstag, 15. Dezember (14 Uhr): Spvg. Unterhaching - VfL Osnabrück (19. Spieltag)
  • Samstag, 22. Dezember (14 Uhr): Würzburger Kickers - VfL Osnabrück (20. Spieltag)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN