zuletzt aktualisiert vor

Der Tag beim VfL Osnabrück Der Countdown fürs VfL-Spiel gegen Karlsruhe läuft – Gellrichs Geburtstag

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jubilar des Tages: Der ehemalige VfL-Profi Dirk Gellrich (Mitte, hier gegen Hannovers Axel Sundermann) feiert heute Geburtstag. Foto: imago/RustJubilar des Tages: Der ehemalige VfL-Profi Dirk Gellrich (Mitte, hier gegen Hannovers Axel Sundermann) feiert heute Geburtstag. Foto: imago/Rust

Osnabrück. Mit einer Trainingseinheit am Vormittag setzt der VfL heute seine Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den Karlsruher SC fort. In der lila-weißen Geburtstagsliste sind fünf Namen notiert.

Training: VfL-Coach Daniel Thioune bittet heute um 10 Uhr zum Training.

Termine: Der DFB hat die Spieltage 11 bis 18 terminiert, darunter ein Montagsspiel des VfL in Rostock. Dafür hat Thioune überhaupt kein Verständnis. Mehr dazu lesen Sie hier.

Glückwunsch! Gleich fünf ehemalige VfL-Spieler stehen heute in der lila-weißen Geburtstagsliste. Dirk Gellrich feiert seinen 54. Geburtstag. Der gebürtige Osnabrücker wurde beim VfR Voxtrup groß, wo sein Vater in den 1960er-Jahren in der Verbandsliga gespielt hatte. Gellrich kam als A-Jugendlicher zum VfL und gehörte zu der Mannschaft, die 1983 die Niedersachsenmeisterschaft gewann und ins Viertelfinale der deutschen Meisterschaft vorstieß. Im Abstiegsjahr 1983/84 schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft, wo er als vielseitiger Defensivmann zu dem Team gehörte, dem 1985 der Wiederaufstieg und anschließend der Vorstoß in die Spitzengruppe der 2. Bundesliga gelang. Gellrich wurde 1992 durch einen Kniescheibenbruch aus der Bahn geworfen und schaffte im Abstiegsjahr 1992/93 ein Comeback. Nach einem Jahr in der Oberliga wurde er von Trainer Werner Biskup aussortiert und musste seinen Traum, Rekordspieler des VfL zu werden, begraben. Der heute 54-Jährige liegt mit 333 Punktspieleinsätzen auf dem dritten Platz der ewigen Rangliste des VfL.

Die weiteren Einträge aus der VfL-Geburtstagsliste: Peter Haack (12. September 1941), Günter Knoblich (12. September 1953), Helmut „Struppi“ Knobloch (12. September 1922, gestorben 22. März 1996), Greg Schwager (12. September 1969).

Fanbus nach Zwickau: Die Fanabteilung organisiert einen Fanbus mit 57 Plätzen für das Spiel in Zwickau (Sonntag, 23. September, 13 Uhr). Abfahrt ist am Spieltag um 5.30 Uhr an der Westtribüne des Stadions an der Bremer Brücke. Die Rückkehr ist gegen 22 Uhr geplant. Die Fahrt kostet 35 Euro, Mitglieder der Fanabteilung zahlen 30 Euro. Anmeldeschluss ist am Montag, 17. September, mit Schließung des Fanshops.

Die nächsten Termine:

  • Samstag, 15. September (14 Uhr): VfL Osnabrück - Karlsruher SC (7. Spieltag)
  • Sonntag, 23. September (13 Uhr): FSV Zwickau - VfL Osnabrück (8. Spieltag)
  • Mittwoch, 26. September (19 Uhr): VfL Osnabrück - Fortuna Köln (9. Spieltag)
  • Sonntag, 30. September (13 Uhr): Carl Zeiss Jena - VfL Osnabrück (10. Spieltag)
  • Mittwoch, 3. Oktober (15 Uhr): BSV Rehden - VfL Osnabrück (Viertelfinale, NFV-Pokal).
  • Samstag, 6. Oktober (14 Uhr): VfL Osnabrück - 1. FC Kaiserslautern (11. Spieltag)
  • Samstag, 20. Oktober (14 Uhr): Sportfreunde Lotte - VfL Osnabrück (12. Spieltag)
  • Freitag, 26. Oktober (19 Uhr): Eintracht Braunschweig - VfL Osnabrück (13. Spieltag)
  • Montag, 5. November (19 Uhr): VfL Osnabrück - KFC Uerdingen (14. Spieltag)
  • Samstag, 10. November (14 Uhr): VfR Aalen - VfL Osnabrück (15. Spieltag)
  • Samstag, 24. November (14 Uhr): VfL Osnabrück - Energie Cottbus (16. Spieltag)
  • Montag, 3. Dezember (19 Uhr): Hansa Rostock - VfL Osnabrück (17. Spieltag)
  • Samstag, 8. Dezember (14 Uhr): VfL Osnabrück - SV Wehen Wiesbaden (18. Spieltag)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN