Am Samstag gegen den Karlsruher SC VfL Osnabrück ohne Dercho und Körber in die Woche

10.09.2018, 20:33 Uhr
Im Derby gegen Preußen Münster wurde Alexander Dercho vom VfL Osnabrück verletzt ausgewechselt, zusammen mit Physiotherapeut Günter Schröder und Arzt Thomas Herzig (rechts) verließ der Linksverteidiger den Platz. Foto: imago/osnapix

Osnabrück. Ohne Alexander Dercho (Sprunggelenk) und Nils Körber (Muskelfaserriss) startet der VfL Osnabrück am Dienstag in die Trainingswoche vor dem Spiel am Samstag (14 Uhr) gegen den Karlsruher SC.

Osnabrück Ohne Alexander Dercho (Sprunggelenk) und Nils Körber (Muskelfaserriss) startet der VfL Osnabrück an diesem Dienstag in die Trainingswoche vor dem Spiel am Samstag (14 Uhr) gegen den Karlsruher SC.

Der Einsatz des Linksverteidigers im Duell mit dem Tabellen-14. gilt als unwahrscheinlich, der des Torwarts als fraglich. Wohlbehalten zurückgekehrt ist Kamer Krasniqi von der U21-Auswahl des Kosovo, für die er beim 1:1 in der EM-Qualifikation gegen Irland in der Startelf stand und nach einer Stunde ausgewechselt wurde.

Während der überwiegende Teil des Kaders zwei freie Tage hatte, mussten die angeschlagenen Profis am Montag im Athletikttraining ran. Darunter auch Neuzugang Alexander Riemann, der seine Kapselverletzung im Knie überstanden hat.

Nach dem Trainingstag am Dienstag, den die Mannschaft von acht bis 17 Uhr auf der Illoshöhe verbringt, geht es am Mittwoch (10 Uhr), Donnerstag (14 Uhr, im Stadion) und Freitag (14 Uhr) jeweils einmal täglich auf den Trainingsplatz.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN