zuletzt aktualisiert vor

Sprunggelenk gestaucht Entwarnung für VfL-Verteidiger Dercho nach MRT

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VFL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schreckmoment: Alexander Dercho vom VfL Osnabrück musste im Derby gegen Preußen Münster früh ausgewechselt werden. Die Verletzung stellte sich am Montag als nicht so schwerwiegend heraus. Foto: imago/pmkSchreckmoment: Alexander Dercho vom VfL Osnabrück musste im Derby gegen Preußen Münster früh ausgewechselt werden. Die Verletzung stellte sich am Montag als nicht so schwerwiegend heraus. Foto: imago/pmk

Osnabrück. Entwarnung beim VfL Osnabrück: Die Verletzung von Linksverteidiger Alexander Dercho ist weniger gravierend als befürchtet. Für das nächste Spiel in Halle ist der Einsatz des 31-Jährigen allerdings fraglich.

Dercho hatte sich im Derby gegen Münster (3:0) am Sprunggelenk verletzt und musste schon in der 13. Minute ausgewechselt werden. Betroffen war ausgerechnet wieder das Sprunggelenk seines rechten Fußes, an dem er sich im Sommer 2017 eine Knorpelverletzung zugezogen hatte. Die Saison 2017/18 verpasste Dercho komplett. „Diese Horrorszenarien hatte ich auch im Kopf“, sagte Dercho, der nach der MRT-Untersuchung am Montag erleichtert war: Das Sprunggelenk ist nur gestaucht, ein Außenband gedehnt. „Es ist nichts Schlimmes, aber noch schmerzhaft“, sagte der Verteidiger. Das gelte vor allem fürs Abrollen des Fußes. Ob er bis zum Spiel am Samstag in Halle fit wird, ist daher noch fraglich. Das Ergebnis gegen Münster dürfte dem Heilungsprozess zuträglich sein. Abgesehen von seiner Verletzung habe er den Sieg durchaus genießen können, hatte Dercho direkt nach dem Spiel gesagt: „Das ist Balsam für die Seele.“

Auch wenn die Verletzung nicht schwerwiegend ist, ist Derchos Einsatz im Auswärtsspiel beim Halleschen FC am kommenden Samstag (14 Uhr) laut Mitteilung des VfL gefährdet.

Weiterlesen: Dercho nach Sieg gegen Münster: Eine wunderschöne Momentaufnahme


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN