Der Tag beim VfL Osnabrück Heute, 14 Uhr: Der nächste VfL-Streich im Schwabenland?

Von Sportredaktion

Im Ländle werden heute rund 300 Osnabrücker Anhänger erwartet. Foto: KemmeIm Ländle werden heute rund 300 Osnabrücker Anhänger erwartet. Foto: Kemme

Osnabrück. Und schon geht es weiter: Drei Tage nach dem Krimi gegen die Münchner „Löwen“ geht der VfL heute ab 14 Uhr bei der SG Sonnenhof Großaspach auf Punkte- und Torejagd.

Spiel Nummer vier: Heute um 14 Uhr tritt der VfL bei der SG Sonnenhof Großaspach an. Hier geht es zur Vorschau.

Liveticker: Sie können nicht persönlich im Ländle sein? Kein Problem. Wir sind mit unserem Tickermann vor Ort. Klicken Sie einfach hier.

Karten für Münster, Karlsruhe und Köln: Der Vorverkauf für die Heimspiele gegen Preußen Münster (25. August, 14 Uhr), den Karlsruher SC (15. September, 14 Uhr) und Fortuna Köln (26. September, 19 Uhr) läuft. Für das Spiel gegen Münster gelten noch bis zum 19. August die Basispreise: Ein Stehplatz kostet 11 Euro, Sitzplätze gibt es ab 19 Euro. Ab dem 20. August erhöht sich der Stehplatzpreis um einen Euro, die Sitzplätze kosten dann 2 Euro mehr. Für die Spiele gegen den KSC und die Fortuna gelten bis zum Spieltag die Basispreise.

Pokalkarten für Oldenburg: 450 Karten stehen dem VfL für das NFV-Pokalspiel am Mittwoch, 15. August (19 Uhr), beim Regionalligisten VfL Oldenburg zur Verfügung. Stehplätze kosten 9 Euro, Sitzplätze 14 Euro. Karten gibt es im Fanshop am Stadion.

Blick zur Konkurrenz: Was tut sich in der 3. Liga? Und wie sind die Konkurrenten aufgestellt? In einer Serie stellen wir die Drittligisten der kommenden Saison vor. Alle Teile finden Sie auf unserem Themenportal zur 3. Liga. Aktuelle Nachrichten gibt es hier im Ticker.

Die nächsten Termine:

  • Mittwoch, 15. August (19 Uhr): NFV-Pokal, 1. Runde: VfL Oldenburg - VfL Osnabrück
  • Samstag, 25. August (14 Uhr): 5. Spieltag: VfL Osnabrück - SC Preußen Münster
  • Samstag, 1. September (14 Uhr): 6. Spieltag: Hallescher FC - VfL Osnabrück


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN