Die Neuen des VfL Osnabrück Ulrich Taffertshofer: Ohne Fußball wäre der „Sheriff“ Kfz-Mechaniker

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Zehn neue Spieler sind von anderen Vereinen zum VfL Osnabrück gekommen – wir stellen die Zugänge bis zum Saisonstart in einem persönlichen Fragebogen vor und zeichnen ihren Karriereweg nach. Heute: Ulrich Taffertshofer.

Geboren: 14. Februar 1992 in Penzberg/Bayern. – Größe: 1,84 Meter. – Gewicht: 82 Kilo. – Position: Defensives Mittelfeld. – Rückennummer: 8. – Heimatverein: SV Söchering. – Weitere Stationen: TSV 1860 München (2008 bis 2012), Wacker Burghausen (2012 bis 2015), Spvg. Unterhaching (2015 bis 2018).

Mein wichtigster Trainer: Claus Schromm (Spvg. Unterhaching), der mich am meisten entwickelt hat im Männerfußball.

Mein schönster Fußball-Moment: Der Aufstieg in die 3. Liga mit der Spvg. Unterhaching 2016/17. (Nach dem ersten Platz in der Regionalliga Bayern mit 20 Punkten vor München 1860 II und 24 vor FC Bayern II setzte sich das Team gegen SV Elversberg klar durch.)

Mit dem VfL verbinde ich: Stimmungsvolle Spiele an der Bremer Brücke.

Als Kind/Jugendlicher hatte ich ein Vorbild: Anfangs Bayern-Torwart Oliver Kahn, später den englischen Nationalspieler Steven Gerrard.

Auf dieses Spiel freue ich mich besonders: Ganz klar auf die Spiele gegen Unterhaching und die Sechziger – meine ehemaligen Vereine und meine Heimat.

Mein Spitzname: Sheriff.

Mein erster Verein: Der SV Söchering, der mir sehr viel bedeutet. Ich habe dort bis zur D-Jugend gespielt und das Fußballspielen dort gelernt. Meine Geschwister sind dort heute noch aktiv.

Wenn ich kein Fußballprofi geworden wäre: Wäre ich heute Kfz-Mechaniker.

Das größte Spiel, das ich selbst im Stadion erlebt habe: FC Liverpool gegen Arsenal London an der Anfield Road. Unvergesslich!

Karriereweg

Saison 2011/12: TSV 1860 München U23, Regionalliga Süd, Platz 13. – 7 Spiele (Startelf: 5), 0 Tore, 0 Vorlagen. – Trainer: Bernhard Winkler, Klaus-Dieter Koschlick.

Saison 2012/13: Wacker Burghausen, 3. Liga, Platz 8. – 5 Spiele (Startelf: 4), 0 Tore, 0 Vorlagen. – Trainer: Georgi Donkov. – Gegen VfL: 0:1. – Außerdem: 19 Spiele für Wacker Burghausen U23 in der Bayernliga Süd (kein Tor).

Saison 2013/14: Wacker Burghausen, 3. Liga, Platz 19. – 24 Spiele (Startelf: 22), 1 Tor, 0 Vorlagen. – Trainer: Georgi Donkov, Uwe Wolf. – Gegen VfL: 1:2.

Saison 2014/15: Wacker Burghausen, Regionalliga Bayern, Platz 11. – Spiele: 29 (Startelf: 28), 1 Tor, 0 Vorlagen. – Trainer: Mario Demmelbauer, Uwe Wolf.

Saison 2015/16: Spvg. Unterhaching, Regionalliga Bayern, Platz 4. – 31 Spiele (Startelf: 31), 2 Tore, 4 Vorlagen. – Trainer: Claus Schromm.

Saison 2016/17: Spvg. Unterhaching, Regionalliga Bayern, Platz 1. – 29 Spiele (Startelf: 28), 4 Tore, 3 Vorlagen. – Trainer: Claus Schromm.

Saison 2017/18: Spvg. Unterhaching, 3. Liga, Platz 9. – 34 Spiele (Startelf: 31), 1 Tor, 2 Vorlagen. – Trainer: Claus Schromm. – Gegen VfL: 0:2, 4:1.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN