Die Neuen des VfL Osnabrück Maurice Trapp: Für ihn soll Plan A noch möglichst lange Bestand haben

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VFL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück. Zehn neue Spieler sind von anderen Vereinen zum VfL Osnabrück gekommen – wir stellen die Zugänge bis zum Saisonstart in einem persönlichen Fragebogen vor und zeichnen ihren Karriereweg nach. Heute: Maurice Trapp.

Geboren: 31. Dezember 1991 in Berlin. – Größe: 1,91 Meter. – Gewicht: 87 Kilo. – Position: Innenverteidiger. – Rückennummer: 18 – Heimatverein: DJK Schwarz-Weiß Neukölln. – Weitere Stationen: Grün-Weiß Neukölln (2001 bis 2003), 1. FC Union Berlin (2003 bis 2014), Hansa Rostock (2013), Goslarer SC (2014/15), Berliner AK (2015 bis 2017), Chemnitzer FC (2017/18).

Mein wichtigster Trainer: Engin Yanova in der U19 bei Union Berlin.

Mein schönster Fußball-Moment: Mein Debüt in der 2. Liga. (Trapp gab seinen Einstand für Union Berlin am letzten Spieltag 2010/11 – 2:3 beim Karlsruher SC)

Mit dem VfL verbinde ich: Für jedes Team ist es schwer, an der Bremer Brücke zu gewinnen. Hinzu kommt der Freitagabend-Mythos.

Als Jugendlicher hatte ich ein Vorbild: Sergio Ramos.

Auf dieses Spiel freue ich mich besonders: die Spiele gegen Cottbus, wegen meiner Freundschaft zu Maximilian Zimmer.

Das Geheimnis meiner Rückennummer: Die 18 war meine erste Profinummer.

Mein Spitzname: „Mo“.

Mein erster Verein: Dort sind meine Wurzeln und mein Zuhause. Kontakt ist immer da.

Wenn ich kein Fußballprofi geworden wäre: Hätte, wäre, wenn… Plan A läuft noch.

Das größte Spiel, das ich im Stadion erlebte: Borussia Dortmund gegen Real Madrid (Champions League).

Karriereweg

Saison 2010/11: Union Berlin II, Oberliga Nordost, Platz 5. – 27 Spiele (Startelf: 26), 1 Tor. – Trainer: Gries. – Außerdem: 1 Spiel für Union Berlin in der 2. Bundesliga.

Saison 2011/12: Union Berlin, 2. Bundesliga, Platz 7. – 6 Spiele (Startelf: 1), 1 Vorlage. – Trainer: Neuhaus. – Kollegen: Savran, Terodde. – Außerdem: 24 Spiele für Union II in der Oberliga Nordost (4 Tore).

Saison 2012/13: Hansa Rostock (ausgeliehen), 3. Liga, Platz 12. – 14 Spiele (Startelf: 14). – Trainer: Fascher. – Gegen VfL: 2:3. – Außerdem: 3 Spiele für Union Berlin in der 2. Bundesliga, 7 Spiele für Union II in der Regionalliga Nordost (1 Tor).

Saison 2013/14: Union Berlin II, Regionalliga Nordost, Platz 4. – 18 Spiele (Startelf: 18), 1 Vorlage. – Trainer: Jaspert.

Saison 2014/15: Goslarer SC, Regionalliga Nord, Platz 15. – 27 Spiele (Startelf: 27), 1 Vorlage. – Trainer: Block, Lukac, Szubert. – Kollege: von der Bracke.

Saison 2015/16: Berliner AK, Regionalliga Nordost, Platz 2. – 32 Spiele (Startelf: 32), 1 Tor, 4 Vorlagen. – Trainer: Baumgart.

Saison 2016/17: Berliner AK, Regionalliga Nordost, Platz 6. – 33 Spiele (Startelf: 33), 1 Tor, 1 Vorlage. – Trainer: Baumgart, Goslar, Njie. – Kollegen: Chahed, Sembolo.

Saison 2017/18: Chemnitzer FC, 3. Liga, Platz 19. – 25 Spiele (Startelf: 24), 1 Tor, 1 Vorlage. – Trainer: Steffen, Bergner. – Gegen VfL: 0:0.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN