VfL Osnabrück: Sechster Testspielsieg Talent Tim Möller mit Doppelpack: 5:1 beim SSV Jeddeloh

Von Christian Hesse

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Konzentierte Abwehrarbeit, hier vorgetragen von Simon Haubrock (links) und Kamer Krasniqi attackieren einen Jeddeloher Angreifer. Foto: Christian HesseKonzentierte Abwehrarbeit, hier vorgetragen von Simon Haubrock (links) und Kamer Krasniqi attackieren einen Jeddeloher Angreifer. Foto: Christian Hesse

Jeddeloh. Im siebten Vorbereitungsspiel hat Fußball-Drittligist VfL Osnabrück seinen sechsten Sieg eingefahren. Beim Nord-Regionalligisten SSV Jeddeloh II gewann die Elf von Trainer Daniel Thioune mit 5:1. Vor allem mit Konsequenz in der Chancenverwertung und Konzentration in der Defensive überzeugte der VfL im Ammerländer Moor.

Keine 24 Stunden nach dem Testspiel in Oberhausen standen die Lila-Weißen bei bestem Freibad-Wetter wieder auf dem Platz. Vor 404 Zuschauern veränderte der VfL-Trainer das Spielsystem aus dem Test am Vortag nicht; das Personal tauschte er hingegen komplett durch. Die Akteure, die beim 2:1-Sieg in Oberhausen über die volle Distanz gegangen waren, wurden geschont bzw. kamen in der Folge des Spiel als Einwechselspieler zum Einsatz.

Der VfL war trotz der frühen Anstoßes zur Mittagszeit sofort hellwach und nutzte die Abstimmungsfehler der SSV-Defensive eiskalt aus. So überraschte die Gastgeber ein langer Einwurf in die Spitze auf Tim Möller, der freistehend ins lange Eck traf (9.).

Spielerisch konnten die Hausherren durchaus mithalten. Die guten Ansätze in der Offensive brachten die Lila-Weißen aber nicht in Verlegenheit. Jeddeloh rechnete bei einem Pass in die Schnittstelle auf Luca Pfeiffer mit einem Abseitspfiff und wurde durch ein Tor von Marcos Alvarez bestraft. Der Stürmer, der die Kapitänsbinde trug, musste den Ball nach Pfeiffers Zuspiel nur über die Linie drücken (20.).

In der ersten Halbzeit kam der Schwung des VfL vor allem über die linke Seite, wo Steffen Tigges stark auftrumpfte, im Abschluss allerdings glücklos blieb. Durchatmen musste der VfL kurz vor dem Pausenpfiff. Bei einem Angriff der Hausherren war die Thioune-Elf zu weit aufgerückt. In Überzahl steuerte der SSV auf den Anschlusstreffer zu. VfL-Keeper Nils Körber vereitelte aber mit einer Glanztat die Direktabnahme vom Ex-Osnabrücker Kevin Samide (44.). Mehr Chancen ließ der Drittligist in der ersten Halbzeit nicht zu.

Beim dritten Treffer für den VfL half die SSV-Abwehr mit. Kurz nach Wiederbeginn der zweiten Halbzeit sorgte ein langer Einwurf von Tigges für Unruhe im Fünfmeterraum; Möller schaltete in dem Durcheinander am schnellsten und erzielte aus kurzer Distanz sein zweites Tor (48.).

In der zweiten Halbzeit plätscherte die Partie zunächst vor sich hin; erst zum Ende hin wurden beide Teams noch mal aktiver. Nach einem hohen Rückpass war Torwart Körber zu einer Kopfballabwehr gezwungen, die zur Vorlage für Marcel Gottschling wurde und dem SSV den Ehrentreffer bescherte. Der VfL schlug kurz danach zurück: Manuel Farrona Pulido und Bashkim Renneke sorgten mit ihren Treffern dafür, dass das Ergebnis am Ende dem Spielverlauf entsprach.

Pech hatte Furkan Zorba: Der Ex-Frankfurter musste eine Viertelstunde vor dem Abpfiff nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf einen Nasenbeinbruch ausgewechselt werden.


SSV Jeddeloh II - VfL Osnabrück 1:5 (0:2)

Jeddeloh II: Meyer (46. Bohe) – Stütz (62. Gnerlich), Geiger (62. Ziga), Hahn (62. von Aschwege), Kaiser (46. Ghavilu) – Schaffer (76. Grigoleit), Minns (62. Bretgeld) – Istefo (46. Gottschling), Samide (62. Oltmer), Tönnies (62. Fredehorst) – Laabs (46. Bennert). Trainer: Riebau

VfL Osnabrück: Körber – Haubrock, Schiller (46. Taffertshofer/ 76. Amenyido), Zorba (75. Renneke) – Agu, Tigges – Möller, Krasniqi, Farrona Pulido – Pfeiffer (81. Przondziono), Alvarez. Trainer: Thioune.

Tore: 0:1 Möller (9.), 0:2 Alvarez (20.), 0:3 Möller (48.), 1:3 Gottschling (74.), 1:4 Farrona Pulido (79.), 1:5 Renneke (86.).

Schiedsrichter: Lukas Benen (Nordhorn)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN