zuletzt aktualisiert vor

Drei Neuzugänge treffen Lockerer Testspielauftakt in Lüstringen: VfL siegt 8:0

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Abgezogen: VfL-Neuzugang David Blacha. Foto: HülsmannAbgezogen: VfL-Neuzugang David Blacha. Foto: Hülsmann 

Osnabrück. Die neuformierte Mannschaft des VfL Osnabrück hat das erste Testspiel der Saison 2018/19 beim Bezirksligisten SC Lüstringen mit 8:0 gewonnen. Neun externe Neuzugänge kamen zu ihrem Debüt, drei davon trugen sich in die Torschützenliste ein.

Erst neun Minuten waren am Lüstringer Königsfeld gespielt, da hatte VfL-Angreifer Marcos Álvarez bereits einen Doppelpack geschnürt. Die einzige VfL-Spitze traf in Minute sechs und neun und sorgte somit früh für klare Verhältnisse. Steffen Tigges erhöhte Mitte der ersten Halbzeit auf 3:0 (21.).

Zwei Neuzugänge auf der Doppel-Sechs, beide treffen

Danach trugen sich zwei Neuzugänge in die Torschützenliste ein. Erst traf David Blacha (23.), dann markierte Ulrich Taffertshofer das 5:0 (29.). Noch vor der Pause machte Alexander Dercho, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder für den VfL auf dem Platz stand, das halbe Dutzend voll (40.).

Zehn Wechsel zur Halbzeit

Zur Pause wechselte Thioune nahezu die komplette Elf durch. Einzig Steffen Tigges blieb weitere 26 Minuten auf dem Platz, ehe er von Luca Pfeiffer ersetzt wurde. Somit kamen mit Ausnahme von Etienne Amenyido, der nach einem ausgeheilten Außenbandriss noch pausierte, alle Neuen im VfL-Kader zu ihren ersten Spielminuten in Lila-Weiß.

VfL in Hälfte zwei weniger treffsicher

Den siebten Treffer erzielte mit Anas Ouahim ebenfalls ein Neuzugang (51.). Viel mehr passierte in den zweiten 45 Minuten nicht. Das Spiel des VfL war weniger flüssig als noch in der ersten Halbzeit, die Passgenauigkeit ließ nach. Der achte und letzte VfL-Treffer ging auf das Konto eines Lüstringers (87.). Der gastgebende Bezirksligist, trainiert vom Ex-Osnabrücker Oliver Villar, zeigte sich nach der Pause verbessert und bot den Lila-Weißen mehr Gegenwehr.


SC Lüstringen - VfL Osnabrück 0:8 (0:6)

Tore: 0:1 Álvarez (6.), 0:2 Álvarez (9.), 0:3 Tigges (21.), 0:4 Blacha (23.), 0:5 Taffertshofer (29.), 0:6 Dercho (40.), 0:7 Ouahim (51.), 0:8 Eigentor (87.).

VfL-Aufstellung in der ersten Halbzeit: Körber – Agu, Sušac, Trapp, Dercho – Blacha, Taffertshofer – Renneke, Möller, Tigges – Álvarez.

VfL-Aufstellung in der zweiten Halbzeit: Kühn – Engel, Haubrock, Schiller, Zorba – Krasniqi, Danneberg, Ouahim – Heider, Tigges (71. Pfeiffer), Farrona Pulido.

Zuschauer: 669.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN