2000. Dauerkarte verkauft VfL Osnabrück: Verstärkung, Trainingsauftakt und Testspiel

Meine Nachrichten

Um das Thema VFL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neu an der Bremer Brücke: Manuel Farrona Pulido (rechts, hier noch im Trikot von Fortuna Köln gegen den VfL). Foto: imago/ManngoldNeu an der Bremer Brücke: Manuel Farrona Pulido (rechts, hier noch im Trikot von Fortuna Köln gegen den VfL). Foto: imago/Manngold

Osnabrück. Weitere Neuzugänge, die erste Trainingseinheit auf dem Rasen und das erste Testspiel in der Region: Die Vorbereitung des VfL Osnabrück nimmt an diesem Wochenende richtig Fahrt auf.

Von Fortuna Köln nach Osnabrück: Manuel Farrona Pulido soll als weiterer Neuzugang die Offensive des VfL verstärken. Der 25-Jährige, der am liebsten auf der linken Außenbahn unterwegs ist, spielte in der vergangenen Saison für Drittliga-Konkurrent Fortuna Köln (26 Einsätze, drei Tore). Der bis zum 30. Juni 2019 laufende Vertrag mit den Domstädtern wurde aufgelöst – „im beiderseitigen Einvernehmen“, wie der Spieler bei seiner Vorstellung am Freitag erklärt. Und warum? „Mit Fortuna-Coach Uwe Koschinat bin ich persönlich gut ausgekommen. Zwischen dem Trainer und mir haben sich einige sportliche Ansichten verändert.“ Da sei es besser gewesen, sich zu trennen. Koschinat bestätigt auf Anfrage die Aussagen seines ehemaligen Profis: Farrona Pulido gehöre zu den Unterschiedsspielern der 3. Liga, im Laufe der vergangenen Saison „waren dann unsere Auffassungen über das Spiel sehr unterschiedlich“.

Der VfL-Neuzugang, der in den Spielzeiten 2016/17 und 2015/16 für den 1. FC Magdeburg in der 3. Liga spielte (54 Einsätze, sieben Tore), sucht nun in Osnabrück eine neue Herausforderung. Dabei habe er durchaus auch auf die Empfehlung seines früheren Magdeburger Kollegen Felix Schiller vertraut, der bereits vor Wochen beim VfL unterschrieben hatte. Ebenso kennt VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes den Fußballer schon aus alten Hamburger Zeiten. Farrona Pulido durchlief die U17 und die U19 sowie die Regionalliga-Mannschaft des Hamburger SV.

Nun ja, und Schmedes ging offensichtlich genau zum passenden Zeitpunkt auf den Deutsch-Spanier zu – als der nach aussichtsreichen Verhandlungen mit einem Zweitligisten vergeblich auf weitere verbindliche Signale wartete.

Am Samstag bestätigte der VfL kurzfristig einen weiteren Neuzugang >>

Erstes Training an der Illoshöhe: Am heutigen Samstag (13 Uhr) bittet VfL-Cheftrainer Daniel Thioune zum ersten öffentlichen Training an der Illoshöhe. Publikum ist willkommen. Eine Stadion-Bratwurst ist sogar auch im Angebot.

Test in Lüstringen: Am morgigen Sonntag eröffnet der VfL seinen Testspielreigen – und das traditionell in der Region. Das Duell beim Bezirksligisten SC Lüstringen (Sportanlage Königsfeld) wird um 15 Uhr angepfiffen. Der frühere VfL-Spieler und heutige SCL-Coach Oliver Villar will „mit offenem Visier“ spielen lassen. „Wir werden uns nicht verbarrikadieren. Jeder soll Spaß haben. Und wenn uns am Ende wenigstens ein Treffer gelingt, wäre das prima.“

Dauerkarte Nummer 2000: Nach Angaben des VfL wurde am Freitag die 2000. Jahreskarte verkauft. Bis zum 29. Juni läuft übrigens noch die erste Verkaufsphase, in der die Käufer einen Frühbucher-Rabatt genießen (fünf Freispiele). In die Zahl 2000 seien nicht die 207 lebenslangen Dauerkarten sowie alle VIP- und Sponsoren-Tickets eingerechnet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN