Vertrag bis zum 30. Juni 2020 Für die Offensive: VfL Osnabrück verpflichtet Manuel Farrona Pulido

Meine Nachrichten

Um das Thema VFL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neu beim VfL: Manuel Farrona Pulido. Foto: BeutlerNeu beim VfL: Manuel Farrona Pulido. Foto: Beutler 

Osnabrück. Noch ein gestandener neuer Drittliga-Spieler für den VfL Osnabrück: Manuel Farrona Pulido wechselt von Fortuna Köln zum VfL Osnabrück. Der 25-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag.

Die Vorgeschichte des 25-Jährigen stellt sich ähnlich dar wie von David Blacha (zuletzt SV Wehen Wiesbaden), den der VfL Mitte dieser Woche verpflichtete. Farrona Pulido hatte bei den Domstädtern eigentlich noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Beide Seiten einigten sich dann aber auf eine Vertragsauflösung. Es habe sportlich nicht mehr zusammengepasst, sagt der gebürtige Hamburger. Deswegen sei eine Trennung die beste Lösung gewesen.

„Ich spüre Wertschätzung“

Farrona Pulido ist im offensiven Mittelfeld vielseitig verwendbar, zu Hause fühlt er sich auf der linken Außenbahn. „Wenn ich eine neue Herausforderung annehme, brauche ich dabei ein gutes Bauchgefühl. Dies haben mir Benjamin Schmedes und Daniel Thioune in unseren Gesprächen geben können. Ich spüre Vertrauen und Wertschätzung, beides brauche ich, um meine Leistung abrufen zu können“, freut sich der Neuzugang.

Der Deutsch-Spanier kam in der vergangenen Saison im Trikot von Fortuna Köln auf 26 Einsätze (drei Tore). In den beiden Spielzeiten davor spielte er für den 1. FC Magdeburg in der 3. Liga. Seine Bilanz dort: 54 Einsätze/sieben Tore.

VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes kennt Farrona Pulido schon aus dessen Zeit beim Hamburger SV, wo der Fußballer die U17 und U19 durchlief – und anschließend auch in der zweiten Mannschaft (Regionalliga Nord) zum Zuge kam. „Wir haben einen drittligaerfahrenen Mittelfeldspieler gesucht, der auf beiden Außenbahnen und nach Möglichkeit auch im Sturmzentrum variabel eingesetzt werden kann. Manuel Farrona Pulido passt mit seinem Tempo, seinen technischen Fähigkeiten und seiner Qualität im offensiven Eins-gegen-Eins optimal in unser Profil“, sagt Schmedes.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN