Tigges, Paterok und Ruschmeier fehlen im Training VfL Osnabrück: Umbruch im Kader steht bevor

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vor dem Weggang: Kapitän Christian Groß. Foto: imago/Kirchner-MediaVor dem Weggang: Kapitän Christian Groß. Foto: imago/Kirchner-Media

Osnabrück. Nach dem 0:5 gegen den SC Paderborn haben einige Spieler mit einem Teil der Fans in der Ostkurve diskutiert. Nicht nur das zeigte: Beim Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück besteht aktuell Gesprächsbedarf – auch, was die Zukunft betrifft. Die Mannschaft des Tabellen-17. steht offenbar vor dem Umbruch.

Der Verein will diesem bei einem Fantalk nachkommen – am Mittwoch, 2. Mai, um 19 Uhr, im „Club Lila-Weiß“ (Einlass 18.30 Uhr, Geschäftsstelle Bremer Brücke). Der Eintritt ist frei. Teilnehmen werden Präsident Manfred Hülsmann, Geschäftsführer Jürgen Wehlend und Sportdirektor Benjamin Schmedes.

VfL Osnabrück: Nächster Fantalk am 2. Mai

Der Blick soll auch in die Zukunft gehen. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass der VfL diese mit Trainer Daniel Thioune angehen wird, aber auch mit einigen neuen Spielern. „Natürlich sprechen wir gerade darüber, mit wem man weitermacht und mit wem nicht“, sagte Thioune am Dienstag: „Benjamin Schmedes führt aktuell Gespräche mit den Spielern.“ Ziemlich sicher den Verein verlassen dürfte Christian Groß, dem seit Winter ein Angebot von Werder Bremen II vorliegen soll. Die Verträge weiterer Spieler laufen aus, von einigen wird sich der Verein wohl trennen. Aktuell haben zehn Profis einen Vertrag über diese Saison hinaus.

Sama und Engel gesperrt

Beim Spiel in Aalen sind an diesem Sonntag (14 Uhr) Stephen Sama (5. Gelbe) und Konstantin Engel (Gelb-Rot) gesperrt. „Schon deshalb müssen wir Veränderungen im Kader vornehmen und A-Jugendliche mitnehmen. Vielleicht kann sich der ein oder andere empfehlen“, sagte Thioune. Ob Ahmet Arslan wieder dabei ist, ließ Thioune offen.

Paterok, Tigges und Ruschmeier fehlen im Training

Beim Training am Dienstag fehlten neben Halil Savran und Marc Heider, die beide in der Saison nicht mehr spielen werden, Ersatztorhüter Tim Paterok und Marcel Ruschmeier (beide Zerrung) sowie Steffen Tigges (Grippe). Die bereits länger verletzten Sebastian Klaas und Alexander Dercho nahmen an der Technikübung teil. „Ob Sebastian Klaas in dieser Saison noch einmal in den Kader zurückkehren kann, muss man prüfen, wenn er mit Belastung trainiert. Für Alexander Dercho kommt ein Einsatz noch in dieser Saison zu früh“, sagte Thioune.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN