Der Tag beim VfL Osnabrück Auch wenn es schwerfällt: VfL muss sich ab heute auf Aalen vorbereiten

Von Sportredaktion

Debakel gegen Paderborn: Paderborn jubelt, VfL-Kapitän Christian Groß dreht enttäuscht ab. Foto: KemmeDebakel gegen Paderborn: Paderborn jubelt, VfL-Kapitän Christian Groß dreht enttäuscht ab. Foto: Kemme

Osnabrück. Nach Paderborn ist vor Aalen: Ab heute muss sich der VfL auf das nächste Auswärtsspiel auf der Schwäbischen Alb vorbereiten.

Trainingswoche: Auch wenn es nach dem deklassierenden 0:5 gegen Paderborn vielleicht schwerfällt: Ab heute muss sich der VfL auf das nächste Auswärtsspiel am kommenden Sonntag beim VfR Aalen vorbereiten. (Weiterlesen: VfL-Trainer Thioune vor Vertragsverlängerung, Groß vor dem Absprung)

Angebot für Schulen und Vereine: Für die beiden Heimspiele gegen den FC Carl Zeiss Jena (28. April, 14 Uhr) und gegen den SV Werder Bremen U23 (5. Mai, 13.30 Uhr) richten die Lila-Weißen ein besonderes Angebot an alle Schulen und Vereine aus der Region. Unter dem Motto „Schulen und Vereine an die Bremer Brücke“ besteht die Möglichkeit, ab einer Gruppengröße von zehn Personen Sitzplatztickets für 7,50 Euro und Stehplatzkarten für fünf Euro zu erwerben. Pro zehn Tickets erhält zusätzlich eine Begleitperson freien Eintritt.

Mehr zur 3. Liga: Welche Spieler sind verletzt und was tut sich sonst noch so beim VfL Osnabrück und seinen Konkurrenten? Aktuelle Nachrichten aus der 3. Liga gibt es hier auf der NOZ-Themenseite.

Die nächsten Pflichtspiel-Termine:

  • Sonntag, 22. April, 14 Uhr: VfR Aalen - VfL
  • Samstag, 28. April, 14 Uhr: VfL - FC Carl Zeiss Jena
  • Samstag, 5. Mai, 13.30 Uhr: VfL - Werder Bremen U23
  • Samstag, 12. Mai, 13.30 Uhr: Spvg. Unterhaching - VfL