Der Tag beim VfL Osnabrück VfL-Profis trainieren heute nach individueller Belastung

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jules Reimerink (vorn) gehörte zu den Spielern des VfL Osnabrück, die angeschlagen ins Derby gingen und an diesem Dienstag regenerieren können beziehungsweise mit einer individuellen Belastung trainieren. Foto: Helmut KemmeJules Reimerink (vorn) gehörte zu den Spielern des VfL Osnabrück, die angeschlagen ins Derby gingen und an diesem Dienstag regenerieren können beziehungsweise mit einer individuellen Belastung trainieren. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Nach der Spielabsage aus Erfurt muss der VfL Osnabrück umdisponieren. An diesem Dienstag steht eine individuelle Trainingseinheit für die Drittligaprofis auf dem Trainingsplan, bevor sie am Mittwoch das Mannschaftstraining vor dem Spiel in Magdeburg (Sonntag, 14 Uhr) aufnehmen.

Training: Statt dem Abschlusstraining und der Fahrt nach Erfurt steht an diesem Dienstag individuelles Training für die VfL-Kicker an. „Wir haben viele angeschlagene Spieler, denen jeder Tag Regeneration guttut“, sagte Trainer Daniel Thioune. Die Profis sollen heute ihr eigenes Programm abwickeln oder in Kleingruppen an ihrer Fitness arbeiten.

Weiterlesen: Fokus verschiebt sich auf Magdeburg

Karten für Rostock-Heimspiel: Für das Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock (31. März, 14 Uhr) läuft der Vorverkauf in den VfL-Fanshops an der Bremer Brücke und im L&T-Sporthaus sowie über die Ticket-Hotline, den Online-Shop und die externen Vorverkaufsstellen erhältlich. Bis zum 25. März gelten die gewohnten Eintrittspreise. Ab Montag, 26. März, beginnt die zweite Verkaufsphase, in der sich die Preise für Sitzplatzkarten um 2 Euro und für Stehplatzkarten um 1 Euro erhöhen. Beim Kauf eines Tickets am Spieltag wird im Shop an der Bremer Brücke und an den Stadionkassen ein weiterer Tageskassenaufschlag erhoben.

Karten für NFV-Pokalspiel in Drochtersen: Ausschließlich im Fanshop an der Bremer Brücke gibt es bis zum 31. März Karten für das Halbfinale des VfL im Niedersachsenpokal, das am 3. April (19 Uhr) beim SV Drochtersen/Assel ausgetragen wird. Erhältlich sind Stehplatzkarten zum Preis von 12 Euro.

Mehr zur 3. Liga: Welche Spieler sind verletzt und was tut sich sonst noch so beim VfL Osnabrück und seinen Konkurrenten? Aktuelle Nachrichten aus der 3. Liga gibt es hier auf der NOZ-Themenseite.

  • Die nächsten Pflichtspiel-Termine:
  • Sonntag, 25. März, 14 Uhr: 1. FC Magdeburg - VfL
  • Samstag, 31. März, 14 Uhr: VfL - Hansa Rostock
  • Dienstag, 3. April, 19 Uhr: Drochtersen/Assel - VfL (NFV-Pokal, Halbfinale)
  • Sonntag, 8. April, 14 Uhr: FSV Zwickau - VfL
  • Samstag, 14. April, 14 Uhr: VfL - SC Paderborn


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN