VfL-Geschäftsführer stinksauer Osnabrücker Ultras zündeln und jagen Meppener Fans

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zündeleien im VfL-Block – die Rechnung des DFB wird kommen. Foto: KemmeZündeleien im VfL-Block – die Rechnung des DFB wird kommen. Foto: Kemme 

Osnabrück. Wer Jürgen Wehlend nach Spielschluss beobachtete, musste von einer klaren Niederlage des VfL ausgehen. Der VfL-Geschäftsführer war stinksauer.

„Ich weiß wirklich nicht mehr, was ich dazu sagen soll“, sagte Wehlend. In beiden Fanblöcken wurde Pyrotechnik gezündet: Auf Meppener Seite kurz nach dem Anpfiff, im Osnabrücker Lager noch mehr – ebenfalls kurz nach Spielbeginn und während der zweiten Halbzeit. „Die Rechnung des DFB wird kommen“, wetterte Wehlend, „und das kurz nachdem wir so intensiv über die Rechnung für die Zündeleien im Hinspiel und in Münster verhandelt haben.“ 24000 Euro wurden letztlich fällig. (Weiterlesen: VfL Osnabrück und SV Meppen trennen sich 2:2 – der Spielbericht)

Ein verletzter Beamter

Auch Alexander Meyer, Einsatzleiter der Osnabrücker Polizei, hatte keine lobenden Worte für die Osnabrücker Ultras parat: Die Pyro-Aktionen seien durchgeplant gewesen. Kurz nach dem Anpfiff seien außerhalb des Stadions im Bereich Ebertallee/Schützenstraße auch Raketen abgeschossen worden. Nach Spielschluss sei es zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Ultras gekommen, „als wir einen Rucksack auf abgebranntes Material überprüfen wollten“, so Meyer. „Es wurde Pfefferspray eingesetzt, ein Beamter musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.“ Im Verlauf des Abends hätten die Ultras auch immer wieder Meppener angegriffen, „um sie abzuziehen“.

Der Liveticker zum Nachlesen >>

Im Gegensatz zu den Osnabrücker Ultras hätten sich die Meppener Fans bei der An- und Abreise mit dem Sonderzug fast vorbildlich verhalten. Ein Emsländer müsse sich allerdings wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten, „weil er am Bahnhof eine Dose auf einen Beamten geworfen hat“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN