VfL-Wiki: Edgar Bernhardt, VfL Osnabrück Ein Wandervogel und Nationalspieler

Von Sportredaktion


Osnabrück. Er durchlief die Jugendabteilung des VfL und war für zwei Jahre Teil des Regionalligakaders. Dann begann für Edgar Bernhardt eine fußballerische Reise, die ihn um den halben Erdball führte und zum Nationalspieler machte.

Edgar BernhardtGeboren am 30. März 1986. Stammt aus Nowopawlowka (ehemals Sowjetunion). Wuchs jedoch in Ostwestfalen-Lippe auf und machte seine ersten fußballerischen Schritte bei Preußen Espelkamp und dem TuS Levern, ehe es ihn in die Juge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Statistik Edgar Bernhardt

Vereine: VfL Osnabrück (bis 2006 und 2008/09), Eintracht Braunschweig II (2006/07), FC Emmen (2007/08), Wuppertaler SV (2009/10), Vaasan Palloseura (Finnland, 2010 bis Januar 2012), FC Lahti (Finnland, Mai bis August 2012), Cracovia Krakau (Polen, 2012 bis 2014), FF Jaro (Finnland, 2014 bis Februar 2015), Widzew Lodz (Polen, Februar bis Juli 2015), Prachuap FC (Thailand, 2015 bis Feburar 2016), Al-Oruba Sur (Oman, Februar bis Juli 2016), Energie Cottbus (Juli bis August 2016), SV Rödinghausen (2016/17), Stal Mielec (Polen, seit 2017).

Für den VfL bis 2006 und in der Saison 2008/09. 15 Spiele in der Regionalliga Nord, kein Tor. 1 Spiel in der 2. Bundesliga, kein Tor.

12 Länderspiele für Kirgisistan, 1 Tor.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN