Gegen Bewährungsauflagen verstoßen VfL-Chaot festgenommen und inhaftiert

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vor drei Jahren kam es beim Derby in Münster in beiden Kurven zu Zwischenfällen. Foto: imago/nphVor drei Jahren kam es beim Derby in Münster in beiden Kurven zu Zwischenfällen. Foto: imago/nph

Osnabrück. Ein 43-jähriger Gewalttäter, der vor knapp drei Jahren an Ausschreitungen im Gästeblock beim Drittliga-Fußballspiel zwischen Preußen Münster und dem VfL Osnabrück beteiligt war, ist am Donnerstag laut Pressemitteilung von der Polizei festgenommen worden und in Haft gegangen.

Nach dem Abpfiff des Spiels war es im Gästeblock zu Übergriffen von Chaoten des VfL auf Polizeikräfte und Ordner gekommen. Einsatzkräfte wurden auch mit Mülltonnen und Feuerwerkskörpern beworfen. Die Polizei hatte einem 43-jährigen Osnabrücker nachgewiesen, dass er auf einen am Boden liegenden Ordner eingetreten hatte.

Das Amtsgericht Münster hatte den Gewalttäter wegen versuchter Körperverletzung zu einer Bewährungshaftstrafe von sieben Monaten verurteilt. Die Polizei hat den Gewalttäter nun festgenommen, da ein Haftbefehl gegen ihn vorlag: Der Mann hat sich nicht an die vom Gericht verhängten Auflagen gehalten, somit wurde die Bewährung widerrufen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN