Der Tag beim VfL Osnabrück Freier Freitag beim VfL Osnabrück

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gegen Großaspach freuten sich Emmanuel Iyoha und Bashkim Renneke über einen 2:0-Sieg. Am Freitag dürfen sich die Profis des VfL Osnabrück über einen freien Tag freuen. Foto: Helmut KemmeGegen Großaspach freuten sich Emmanuel Iyoha und Bashkim Renneke über einen 2:0-Sieg. Am Freitag dürfen sich die Profis des VfL Osnabrück über einen freien Tag freuen. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Nach der Spielabsage in Erfurt beginnt der VfL Osnabrück noch nicht vorzeitig mit der Vorbereitung auf das Spiel gegen den SV Meppen (Dienstag, 19 Uhr). An diesem Freitag hat Trainer Daniel Thioune seinen Profis erst mal einen Tag frei gegeben.

Kein Spiel in Erfurt: Das für heute angesetzte Spiel bei Rot-Weiß Erfurt ist bereits am Mittwoch abgesagt worden. Am Freitag gibt es stattdessen einen freien Tag für die VfL-Profis. „Es ist ja noch Zeit bis zum Spiel gegen Meppen“, sagt Trainer Daniel Thioune. Personell gab es im Training am Donnerstag keine Rückschläge zu verzeichnen. Alle seien durchgekommen, „selbst das Trainerteam bei diesen unfassbar kalten Temperaturen“, sagt Thioune. Da der Kunstrasenplatz auf der Illoshöhe geräumt ist, seien alle geplanten Übungen machbar und der Trainingsbetrieb nur in einem Punkt beeinflusst: Damit die Standzeiten nicht zu lang werden und die Spieler nicht auskühlen, lautet die Devise bei den Einheiten dieser Tage „knapp und intensiv“.

Lizenz beantragt: Der VfL hat die Lizenzunterlagen für die Saison 2018/19 fristgerecht beim DFB eingereicht. Der Verband bestätigte den Eingang der Dokumente. Der Verein rechnet zum 20. April mit einer ersten Entscheidung des DFB.

Kampagne zur Mitgliederwerbung: Am Samstag eröffnet L+T sein neues Sporthaus. Dort ist auch ein neuer Fanshop des VfL untergebracht. Zur Eröffnung werden VfL-Präsident Manfred Hülsmann und seine Vizepräsidenten Michael Wernemann und Freddy Fenkes den VfL repräsentieren. In der Tasche haben sie Mitgliedsanträge, denn der VfL will mit einer Werbekampagne 500 neue Mitglieder pro Jahr gewinnen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Heimatabend: Am Sonntag, 4. März (19 Uhr), geht es in der Lagerhalle um die guten, alten Zeiten des VfL. Im Sommer 1968 begann die Ära der „Goldenen Jahre“ mit drei Nordmeisterschaften und fünf Teilnahmen an der Aufstiegsrunde – über diese Epoche sprechen die ehemaligen Meisterspieler Walter Wiethe, Willi Mumme und „Sigi“ Müller. Außerdem unter anderem auf der Gästeliste: „Hansi“ Alpert, zusammen mit „Heina“ Fiening der letzte noch lebende Spieler aus der Mannschaft, die 1952 die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft erreichte, sowie Ansgar Brinkmann und Björn Lindemann.

Karten fürs Derby gegen Meppen: Der Vorverkauf für das Derby gegen den SV Meppen (Dienstag, 6. März, 19 Uhr) läuft. Im Fanshop, an der Hotline sowie im Onlineshop gibt es maximal vier Karten pro Käufer. Seit dem 19. Februar wird ein Topspielzuschlag (Sitzplatz: 2 Euro, Stehplatz: 1 Euro) erhoben. Beim Vorverkauf des SV Meppen waren die Gästetickets innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Weitere Informationen gibt es hier Auch das Interesse am Spiel auf Osnabrücker Seite ist hoch, der „Affenfelsen“ ist bereits ausverkauft.

Tickets für das Spiel gegen Münster: Der Vorverkauf für das Derby läuft seit Montag. Noch bis zu diesem Wochenende gelten die bekannten Eintrittspreise. Ab dem 5. März erhöhen sich die Kartenpreise für Sitzplätze um 2 Euro und für Stehplätze um 1 Euro. Erhältlich sind die Eintrittskarten im Fanshop an der Bremer Brücke, über die Ticket-Hotline, die externen Vorverkaufsstellen und den Online-Shop unter www.vfl.de/ticketshop.

Würzburg-Tickets: Ab sofort bis zum 7. März gibt es im Fanshop an der Bremer Brücke Karten für das Spiel bei den Würzburger Kickers (Samstag, 10. März, 14 Uhr). Stehplätze kosten 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), Sitzplätze 15 Euro. Der VfL rechnet mit der Unterstützung durch 1000 Fans. Der Sonderzug der „Violet Crew“ ist bereits ausverkauft.

Tag der offenen Tür im Remarque: Das Steigenberger Hotel Remarque veranstaltet am 11. März einen Tag der offenen Tür. Dazu wird sich auch der VfL Osnabrück vor Ort präsentieren. Besondere Aktion für VfL-Fans: Wer vor Ort Vereinsmitglied wird, erhält 20 Prozent Nachlass auf den Mitgliedsbeitrag im ersten Jahr.

Mehr zur 3. Liga: Welche Spieler sind verletzt und was tut sich sonst noch so beim VfL Osnabrück und seinen Konkurrenten? Aktuelle Nachrichten aus der 3. Liga gibt es hier auf der NOZ-Themenseite.

  • Die nächsten Pflichtspiel-Termine:
  • Dienstag, 6. März, 19 Uhr: VfL - SV Meppen
  • Samstag, 10. März, 14 Uhr: Würzburger Kickers - VfL Osnabrück
  • Sonntag, 18. März, 14 Uhr: VfL - Preußen Münster
  • Sonntag, 25. März, 14 Uhr: 1. FC Magdeburg - VfL Osnabrück


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN