zuletzt aktualisiert vor

Heider wird geschont Grippaler Infekt: VfL-Stürmer Marcos Álvarez muss pausieren

Von Stefan Alberti

Meine Nachrichten

Um das Thema VfL Osnabrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Grippal angeschlagen: Marcos Álvarez. Foto: osnapixGrippal angeschlagen: Marcos Álvarez. Foto: osnapix

Osnabrück. Der VfL Osnabrück ist in die neue Trainingswoche gestartet – eine kurze Woche, denn am Freitagabend (19 Uhr) muss der VfL zum nächsten Spiel der 3. Liga bei Rot-Weiß Erfurt antreten.

Nach dem Spiel gegen Großaspach konnte VfL-Coach Daniel Thioune nicht mit allen Profis in die Trainingswoche starten. Marc Heider bekam am Montag Schonung verordnet – Grund: die alten Knieprobleme. Dazu geht die Welle der grippalen Infekte auch nicht ganz an den VfL vorbei: Torhüter Leon Tigges wird wohl die gesamte Woche ausfallen. Und auch Marcos Álvarez ist grippal angeschlagen. „Bei ihm schauen wir einfach von Tag zu Tag. Wahrscheinlich wird er am Dienstag auch noch nicht trainieren“, sagt Thioune.

Für Dienstag hat der Trainer zwei Übungseinheiten angesetzt, am Mittwoch und Donnerstag wird jeweils einmal trainiert. Am Donnerstag reist der VfL dann nach Erfurt, um dort am Freitagvormittag noch einmal „anzuschwitzen“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN