Letzte Bahn am Dienstag ausgerollt VfL Osnabrück: Neuer Rasen an der Bremer Brücke ist spielbereit

Von Luis Rewwer


Osnabrück. Grünes Licht für das neue Grün: Der Austausch der Rasenfläche im Stadion Bremer Brücke ist pünktlich abgeschlossen, am Dienstag um 10 Uhr wurde die letzte Bahn ausgerollt. Am Freitag (19 Uhr) hat der Rasen im Heimspiel des VfL Osnabrück gegen den Chemnitzer FC Premiere.

Hier geht´s zum Video: So wurde der Rasen verlegt

Die Entscheidung für einen schnellen Austausch des Rasens war im alten Jahr gefallen, nachdem in den letzten Heimspielen der miserable Zustand des Platzes immer deutlicher geworden war und für Kritik gesorgt hatte. So beauftragte der VfL die beiden Unternehmen Heiler (Bielefeld) und Hendriks (Heythuysen/Niederlande), einen neuen Rasen zu verlegen.

Lothar Gans: Eine perfekte Notoperation

Das optimale Wetter und die hervorragende Zusammenarbeit lässt den langjährigen VfL-Manager Lothar Gans staunen: „Toll, wie schnell das geht! Es war eine Notoperation, aber die ist perfekt gelungen.“ Der Rasen stammt von der Firma Hendriks, die ihn nach Osnabrück transportierte und in eineinhalb Tagen verlegte, die vorbereitenden Arbeiten leistete die Firma Heiler.

Weiterlesen: So begannen die Arbeiten am neuen Rasen

Zunächst wurde der alte Rasen, der 2008 verlegt worden war, abgefräst; danach wurde der Unterboden aus dem Stadion geschoben: 25 Lkw-Ladungen waren damit ausgelastet. 350 Tonnen Sand wurden mit der Erde vermischt, ehe der neue Rasen verlegt wurde. Gezogen bei den niederländischen Spezialisten in Heythuysen wurde der Rasen in 15 Meter langen und 2,40 Meter breiten Bahnen angeliefert und ausgerollt.

Die Rasenheizung läuft seit Freitag

Die Rasenheizung im Stadion an der Bremer Brücke läuft seit Freitag und machte die Arbeitsbedingungen perfekt. „Es war gut, dass wir den Austausch jetzt vorgenommen haben, denn so hatten wir zwei Wochen Zeit“, sagt Brede Lockhoff. Der als Sicherheitsbeauftragter des VfL bekannte Lockhoff ist auch für den Stadionbetrieb zuständig.

Weiterlesen: So fiel die Entscheidung für den neuen Rasen

Die Firma Hendriks ist seit über 40 Jahren im Geschäft mit Rasenplätzen. Der Auftrag in Osnabrück ist das 13. Projekt, das das Unternehmen allein in diesem Jahr abgewickelt hat. Nächste Station ist die HDI-Arena in Hannover, dann geht es nach Mainz, später nach Wolfsburg. Einer von vielen Stammkunden ist Ajax Amsterdam. In der Amsterdam Arena wurde gerade ein Hybridrasen verlegt.

Kosten für den neuen Rasen: 100000 Euro

Diese Mischung aus Kunstfasern und Naturrasen ist aufwändiger und kostet deshalb mindestens dreimal soviel wie ein reiner Naturrasen. Der VfL muss in seine neue Spielfläche etwa 100000 Euro investieren; das Geld belastet den Etat der laufenden Saison.

Zurückgeblättert: Warum der VfL einen neuen Rasen brauchte

Bis zum nächsten Heimspiel gegen den Chemnitzer FC am Freitag sind nur noch Kleinigkeiten zu erledigen. Sobald das Spielfeld ausgemessen und gekreidet ist, steht dem Heimspiel auf neuem Rasen nichts mehr im Wege.

Bei der letzten Rasenverlegung durch die Firma Heiler feierte der SV Sandhausen im ersten Spiel auf neuem Geläuf direkt einen Heimsieg. Ein gutes Omen?