VfL-Wiki: Sofien Chahed, VfL Osnabrück Mit Lotte Meister, beim VfL nur Ergänzung

Von Sportredaktion


Osnabrück. Bei den Sportfreunden Lotte wurde Sofien Chahed in der Saison 2012/13 Meister der Regionalliga West. Ein Jahr später wechselte er zum VfL Osnabrück in die 3. Liga, dort war er aber meist nur Ergänzungsspieler.

Sofien Chahed Geboren am 22. November 1989. Stammt aus Hannover. Spielte von Kindesbeinen an beim TSV Isernhagen, wenige Kilometer nördlich von Hannover. Wechselte später zum TuS Altwarmbüchen und spielte zwischen 2005 und 2008 in der Jugen

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Statistik Sofien Chahed:

Vereine: TSV Isernhagen (bis 1997), TSV Altwarmbüchen (1997 bis 2005), Hannover 96 (2005 bis 2008), Hannover 96 II (2008 bis 2010), Holstein Kiel (2010 bis 2012), Sportfreunde Lotte (2012 bis 2014), VfL Osnabrück (2014 bis 2016), Berliner AK (2016 bis 2017), VfV Hildesheim (seit 2017)

Beim VfL von 2014 bis 2016. 36 Spiele in der 3. Liga, kein Tor. Drei Spiele im NFV-Pokal, kein Tor.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN