Fast 30 Jahre nach Eisernem Vorhang Pendler aus Tschechien sind in Bayern heute willkommen

Von Annette Kraus


Strakonice/Aicha. Als der Eiserne Vorhang fiel, war die Angst groß: Die Menschen im strukturschwachen bayerischen Grenzraum fürchteten die Konkurrenz der „Billigarbeiter“ aus dem Osten. Fast 30 Jahre später sind Pendler aus Tschechien längst Normalität geworden.

Wenn Jan Salat zur Arbeit fährt, muss er durchs Gebirge. Jeden Tag durch den Böhmerwald, hoch bis auf 1000 Meter mit dem Pendlerbus, von Strakonice in Südböhmen bis nach Aicha in Niederbayern. „In diesem Jahr habe ich Jubiläum, dann sind es

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN