Betrunkene und kopulierende Bären Spaß-Abzeichen von Berliner Polizisten im Umlauf

Von Olga Zudilin

Berliner Polizisten haben sich offenbar inoffizielle Polizeiwappen mit kopulierenden und betrunkenen Bären anfertigen lassen. Screenshot: NOZ/Twitter/@Reporter_FlashBerliner Polizisten haben sich offenbar inoffizielle Polizeiwappen mit kopulierenden und betrunkenen Bären anfertigen lassen. Screenshot: NOZ/Twitter/@Reporter_Flash

Osnabrück. Berliner Polizisten haben sich offenbar inoffizielle Polizeiwappen mit kopulierenden und betrunkenen Bären anfertigen lassen. Das Wappen ist dem originalen Hoheitsabzeichen der Berliner Polizei nachempfunden.

Normalerweise zieren ein Bär und eine Krone das Wappen der Berliner Polizei. Nun sind inoffizielle Wappen aufgetaucht, auf denen im Hintergrund zwei kopulierende, also sich begattende, Bären zu sehen sind. Im Vordergrund ist ein Bär abgebildet, der aus einer Flasche trinkt.

Der Polizei Berlin sind diese Wappen nach eigenen Angaben bekannt. Wie viele von ihnen im Umlauf sind, wisse die Polizei aber nicht. Als Vorlage für die Wappen habe eine Montage des Satiremagazins „extra 3“ gedient. Anlass der Montage waren Meldungen darüber, dass Beamte von Berliner Einsatzhundertschaften im Vorfeld des G20-Gipfels aus Hamburg abgezogen werden mussten, da sie sich daneben benommen haben sollen. Die drei Hundertschaften waren seit Sonntag in einer ehemaligen Kaserne in Schleswig-Holstein stationiert. Medien berichteten von Polizei-Pärchen, die dort an einem Zaun öffentlich Sex gehabt haben. Außerdem habe eine Polizistin im Bademantel mit einer Waffe in der Hand auf einem Tisch getanzt.

Konsequenzen für Polizisten?

Medienberichten zufolge sollen Polizeibeamte diese Spaß-Wappen sogar in der Öffentlichkeit getragen haben. Dies konnte die Berliner Polizei allerdings nicht bestätigen.

Doch welche Konsequenzen drohen einem Polizisten, wenn er im Dienst mit so einem Wappen erwischt wird? „Wir würden zunächst ein Gespräch mit dem Beamten führen und dann weiter entscheiden“, erklärt ein Sprecher der Berliner Polizei.