Kleidungstipps für die Frauen „Bitte mit schönem Ausschnitt“: Sexismus-Vorwürfe gegen Uni

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einer belgischen Uni wird Sexismus vorgeworfen. In der Einladung zu einer Absolventenfeier äußerte sie ziemlich klare Vorstellungen, wie sich die Frauen zu kleiden haben. Symbolfoto: dpaEiner belgischen Uni wird Sexismus vorgeworfen. In der Einladung zu einer Absolventenfeier äußerte sie ziemlich klare Vorstellungen, wie sich die Frauen zu kleiden haben. Symbolfoto: dpa

Osnabrück. Einer belgischen Uni wird Sexismus vorgeworfen. In der Einladung zu einer Absolventenfeier äußerten Hochschul-Verantwortliche ziemlich klare Vorstellungen, wie sich die Frauen zu kleiden haben.

Mit ihrer Einladung zur Absolventenfeier der Medizinischen Fakultät hat die belgische Hochschule Université libre de Bruxelles (ULB) für einen kleinen Skandal gesorgt. In einem Schreiben äußerten Uni-Verantwortliche klare Vorstellungen, wie die Frauen bei der Feier zu erscheinen haben: „Von einem ästhetischen Gesichtspunkt aus betrachtet, wäre es vorzuziehen, wenn junge Frauen ein Kleid oder einen Rock und einen schönen Ausschnitt tragen.“ Den männlichen Absolventen wurde nahegelegt, einen Anzug zu tragen.

Hunderte Kommentare

Nachdem die Einladung auf Facebook verbreitet wurde, erntete die Hochschule harsche Kritik. Viele Nutzer warfen den Verfassern Sexismus vor. In hunderten Kommentaren machten sie ihrem Unverständnis über das vermeintlich anstößige Verhalten der Uni Luft. Die heftigen Reaktionen bewegten die Hochschule schließlich dazu, sich öffentlich zu entschuldigen.

„Es steht außer Frage, dass die Hinweise für die Bekleidung junger Absolventinnen nicht nur unangemessen sind, sondern auch nicht mit den Werten der Universität und dieser Fakultät übereinstimmen“, steht in einer Mitteilung der Université libre de Bruxelles. Der Dekan der Medizinischen Fakultät sei ebenfalls sehr geschockt gewesen, als er von dem kontroversen Wortlaut der Einladung erfahren habe, berichtet die BBC.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN