Interview mit Musiker Warum Johannes Oerding ohne Hut keine Bühne betritt


Hamburg. Ohne seinen Hut besteigt Johannes Oerding keine Bühne. Warum sein Haar darunter Stoff für Diskussionen bietet, er sich in Kneipen jetzt benehmen muss und was er von Dieter Bohlens englischen Reimkünsten hält, hat der 35-jährige Sänger im Interview verraten.

Udo Lindenberg bezeichnet sie als kleinen Bruder von Stevie Wonder. Geht das runter wie Öl? Ja, das geht wirklich runter wie Öl (lacht). Udo knallt allerhand Komplimente über mich heraus, das ist sehr schön. Wir kennen uns schon sehr, sehr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Johannes Oerding

wird am 26. Dezember 1981 in Münster geboren und wächst mit vier Geschwistern in Geldern-Kapellen am Niederrhein auf. Oerding stammt aus einer musikalischen Familie und sammelt erste Erfahrungen mit seiner Gitarre in Schüler-Bands und am Lagerfeuer seines Pfadfindervereins. Das Ziel ist klar: Der junge Mann möchte Musiker werden. Doch zunächst studiert er Internationales Marketing in den Niederlanden, ehe er nach Hamburg zieht. In seinen ersten Jahren spielt er im Vorprogramm von Bands wie Ich + Ich, Simply Red oder den Sängerinnen Stefanie Heintzmann und Ina Müller. Letztere lernt er im Tourbus kennen und lieben. Seit sieben Jahren sind Oerding und Ina Müller ein Paar. 2009 veröffentlicht der Rheinländer sein Debütalbum „Erste Wahl“, zwei Jahre später folgt die Platte „Boxer“. 2013 steigt „Für immer ab jetzt“ auf Platz 4 ein. Dies toppt er zwei Jahre später mit „Alles brennt“, das auf dem dritten Platz landet. Anfang Mai erscheint Oerdings fünftes Album „Kreise“, das mit Platz 2 in den deutschen Charts belohnt wird. Im Herbst 2017 geht Oerding auf große Tour, die ihn unter anderem nach Osnabrück, Aurich und Bremen führt. Der 35-Jährige lebt mit einem Freund im Hamburger Stadtteil St. Pauli in einer Wohngemeinschaft und hat eine Schwäche für Döner Kebab. sen

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN