Patrick F. bricht sein Schweigen „Mal wieder ausrasten“ – Geständnis im Freital-Prozess

Von dpa

Der Angeklagte Patrick F. hat vor Gericht sein Schweigen gebrochen. Foto: dpaDer Angeklagte Patrick F. hat vor Gericht sein Schweigen gebrochen. Foto: dpa

Dresden. 13 Verhandlungstage hat er geschwiegen. Nun legt einer der beiden mutmaßlichen Rädelsführer der „Gruppe Freital“ ein umfassendes Geständnis ab. Auf glaubwürdiges Bedauern oder Reue wartet man allerdings vergeblich.

Es sei schon eine Last, „das ewig mit sich rumzutragen“, sagt Patrick F.. Deshalb habe seine Entscheidung, sein bisheriges Schweigen im Freital-Prozess am 14. Verhandlungstag zu brechen, auch schon länger festgestanden. Der 25-jährige Lager

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN