zuletzt aktualisiert vor

Dschungelcamp 2017 Sarah Joelle Jahnel: Sie brachte Pocher und Lisicki auseinander


Osnabrück. Sarah Joelle Jahnel zieht ins Dschungelcamp: Die Sängerin könnte für viel nackte Haut sorgen – und den Männern den Kopf verdrehen. Sie lebt und liebt ihr Luder-Image.

„Schlampe“: Alles beginnt mit nur einem Wörtchen. Als Kandidatin von „Deutschland sucht den Superstar“ wird Sarah Joelle Jahnel von Juror Dieter Bohlen mit diesem eher unschönen Begriff bezeichnet. Was sie zunächst ablehnt, wird für sie in den kommenden Jahren aber zum Programm. Erst kritisiert sie die Casting-Show dafür, ihr das Image eines Luders verpasst zu haben. (Weiterlesen: Nicole Mieth: Schwitzen im Dschungel statt langer Einkaufstouren)

Gesangskarriere floppt

Später tut sie alles dafür, um dieser Rolle mehr als gerecht zu werden. Ihre Gesangskarriere floppt, stattdessen versucht sie, sich andere Standbeine aufzubauen. Eine gewisse Nähe zu Reality-TV-Formaten besitzt sie in den kommenden Jahren stets. Im Sommer 2013 ist sie in der ersten Staffel von „Promi Big Brother“ zu sehen. Obwohl sie nur eine Woche im Container aushält – sie verlässt die Sendung aus persönlichen Gründen vorzeitig –, behalten die Zuschauer sie trotzdem in „guter“ Erinnerung. Das vor allem wegen der nackten Tatsachen, die sie bietet. Auch das wird bei ihr in den nächsten Jahren gleich bleiben. (Weiterlesen: Wer sind die Kandidaten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“?)

Spärlich bekleidet

Sie zeigt sich immer häufiger spärlich bekleidet in der Öffentlichkeit: Sarah Joelle Jahnel zieht sich für den „Playboy“ aus und ist 2016 neben vielen weiteren bekannten Ludern (Micaela Schäfer, Mia Julia) Werbeträgerin der Erotikmesse Venus Berlin. (Dschungelcamp 2017: Wer ist Kandidat Marc Terenzi?)

Eine wachsende Bekanntheit erlangt sie als angebliche Affäre von Comedian Oliver Pocher. Der bestreitet zwar, eine Liaison mit dem Luder gehabt zu haben. Seine Beziehung mit der Tennis-Spielerin Sabine Lisicki geht angesichts der Fremdgeh-Gerüchte trotzdem in die Brüche.

Harte Konkurrenz

Sarah Joelle Jahnel macht anschließend weiterhin das, was sie am besten kann: sich nackt präsentieren – als Teilnehmerin der RTL-Show „Adam und Eva“. Mit der Teilnahme im Dschungelcamp 2017 dürfte wohl sicher sein, dass auch in diesem Jahr die nackten Tatsachen nicht zu kurz kommen werden. Vielleicht könnte sie auch Teil eines neuen Dschungel-Pärchens werden: Sie hat bereits angekündigt, dem Flirten im Camp nicht abgeneigt zu sein. Ihr Problem bei der diesjährigen Staffel könnte aber sein, dass ihr die richtige Rolle fehlt. Das Luder-Image wird sie nicht richtig ausfüllen können, die Konkurrenz um Kader Loth und Gina-Lisa Lohfink ist doch recht gewaltig. Ob sie gegen diese gegen die beiden Vollblut-Luder ankommen kann, wird sich zeigen. (Weiterlesen: Dschungelcamp 2017: Wer ist Kandidatin Fräulein Menke?)

Das passiert sonst noch mit Sarah Joelle Jahnel im Dschungelcamp

Prognose 1: Angesichts der starken Konkurrenz wirkt sie wie eine graue Maus – ein frühes Ausscheiden ist wahrscheinlich.

Prognose 2: Sarah Joelle Jahnel spielt ihre weiblichen Reize geschickt aus und findet im Dschungelcamp (endlich) die Liebe ihres Lebens.


Das Dschungelcamp

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ läuft im Frühjahr 2017 in der elften Staffel. Als RTL das Dschungelcamp 2004 zum ersten Mal in Deutschland präsentierte, protestierten Tierschützer und Menschenrechtler gleichermaßen. Inzwischen ist das Format so etabliert, dass selbst konservative Medien täglich berichten, wenn RTL 16 Tage lang die Nöte von Promis im australischen Dschungel zusammenschneidet. 2011 war das Dschungelcamp für den Deutschen Fernsehpreis nominiert, 2013 sogar für den Grimme-Preis. RTL fährt mit der Event-Programmierung in täglicher Ausstrahlung regelmäßig gute Quoten ein: Mit bis zu 9,04 Millionen Zuschauern (Finalsendung des Jahres 2011) erreicht „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ Zahlen in der Größenordnung des „Tatort“ – und das, obwohl die Show in der Regel erst gegen 22.15 Uhr beginnt. Sechs Staffeln lang hat Sona Zietlow das Dschungelcamp mit Dirk Bach moderiert; nach dessen Tod übernahm Daniel Hartwich im Jahr 2013 den Posten. Die Kandidaten der elften Staffel sind Nicole Mieth, Markus Majowski, Fräulein Menke, Hanka Rackwitz, Gina-Lisa Lohfink, Kader Loth, Thomas Häßler, Marc Terenzi, Florian Wess, Alexander „Honey“ Keen, Jens Büchner, Sarah Joelle Jahnel.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN