Jungfernfahrt der „Adler“ vor 181 Jahren Google feiert Deutschlands erste Dampflok mit einem Doodle

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Google feiert die Dampflok „Adler“ mit einem Doodle. Screenshot: NOZ/Google.deGoogle feiert die Dampflok „Adler“ mit einem Doodle. Screenshot: NOZ/Google.de

Osnabrück. Am 7. Dezember 1835 fuhr in Deutschland die erste Dampflokomotive. Die Lok „Adler“hatte an dem Tag ihre Jungfernfahrt zwischen Nürnberg und Fürth. Google feiert das mit einem Doodle.

Für die Menschen in der damaligen Zeit war es eine Sensation: Am 7. Dezember 1835 fuhr erstmals eine Dampflok in Deutschland und beförderte Menschen. Google feiert den Jahrestag mit einem Doodle. Auf der Startseite der Suchmaschine ist die Lok abgebildet. Der Rauch, der aus dem Schornstein der „Adler“ kommt, bildet den Schriftzug „Google“. (Weiterlesen: Nach den Prozessen: Pumuckl-Zeichnerin ehrt Ellis Kaut)

Neun Minuten für erste Fahrt

Gebaut wurde die Lokomotive „Adler“ in England. Rund acht Wochen dauerte damals die Anlieferung per Schiff – zerlegt war die Lok in 100 Einzelteile.

Anfang Dezember 1835 legte die „Adler“ die knapp sechs Kilometer lange Strecke zwischen Nürnberg und Fürth in neun Minuten. 200 Ehrengäste waren damals dabei. Im Regelbetrieb fuhr die Lokomotive eine Geschwindigkeit von 28 Stundenkilometern. Nach heutigen Maßstäben kommt dies recht langsam daher, doch damals sorgte die Geschwindigkeit für Begeisterung in der Bevölkerung. Für Demonstrationszwecke fuhr die „Adler“ sogar 65 Stundenkilometer. (Weiterlesen: Sir Frederick Banting: Doodle für den Insulin-Entdecker)

Lok ist verschollen

Die Lokomotive ist seit langem verschollen, nachdem sie 1857 ausgemustert und verkauft wurde; es gibt jedoch zwei Neubauten in Originalgröße.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN